Mein neuer Jilbab „Nora“ von „Ahmed Tailor London“

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute möchte ich euch gerne wieder einen neuen Shop vorstellen, bei dem ich zum ersten Mal bestellt habe. Und zwar ist es der wunderbare Shop „Ahmed Tailor London“.

Auf der Suche nach neuen Jilbab Modellen, bin ich schon vor etwas längerer Zeit auf das Instagram Profil von „Ahmed Tailor London“ gestoßen. Der Shop präsentiert sich in einem ganz eigenen Stil und mit einigen außergewöhnlichen Modellen. Zu den beliebtesten Modellen gehören die Jilbab Einteiler mit verschiedenen Ärmelarten, als auch hübsche zwei Teiler. 


Ich war sehr gespannt, welcher Stoff verwendet wird und wie die Verarbeitung ist, denn bei Ahmed Tailor wird von Hand geschneidert. So wie ich auf der Instagram Seite gelesen habe, werden die verschiedenen Modelle von dem Mann der Shop Betreiberin genäht. Ich hatte in der Vergangenheit, schon ein paar Shops vorgestell, wo immer individuell nach Bestellung geschneidert wird. Dadurch hat man bei den Größen viel mehr Auswahl und der Shop ist somit viel flexibler, als wenn schon vorgefertigte Kleidung verkauft wird. 

Darum hatte ich mich eigentlich schon auf eine etwas längere Wartezeit eingestellt aber das Paket kam doch sehr schnell an. Insgesamt hat es nur eine Woche gedauert. Verschickt wurde es mit dpd. Dazu wurde man immer per Mail über den Stand der Bearbeitung informiert und man konnte das Paket bequem verfolgen. Es kam sogar eine Mail einen Tag vor Auslieferung als Vorankündigung. Diese Art von Sendungsverfolgung ist wirklich unschlagbar. 

Beim stöbern auf der Seite, habe ich mich für das zwei Teiler Modell „Nora“ entschieden und zwar in der Farbe „dunkle Olive“. Ich wollte gerne wieder einen schönen unkomplizierten grünton für den Herbst bzw. Winter. So sah der Jilbab auf der Seite von Ahmed Tailor aus.

Die Farbe ist auf dem Bild wirklich ein Traum und ich war gespannt, ob die Farbe in echt auch so gut aussieht. 

Das Paket kam, wie schon erwähnt mehr als reibungslos bei mir an. Eine riesen Überraschung war im ersten Moment der Stoff. In dieser Form hatte ich bis jetzt nämlich nur einmal den selben Stoff und zwar bei dem Jilbab von „Al bayyina“. Bei dem Jilbab damals war der Stoff aber deutlich schwerer. Dieser Jilbab ist super leicht. Ansonsten hat der Stoff ebenfalls einen leichten „goldigen“ Schimmer und man sieht im Stoff von der Struktur her leichte Streifen. Also die Struktur ist komplett anders als bei anderen Jilbab Modellen. Es ist wirklich schwer den Stoff auf den Bildern einzufangen aber vielleicht sieht man es ein bisschen im Laufe der Review. 



Auf diesem Bild sieht man die Struktur ein bisschen besser, aber wie gesagt eventuell seht ihr es bei den anderen Bildern noch besser. 

Vom Stoff her gefällt mir der jilbab jedenfalls sehr sehr gut. Der Stoff ist auch nicht so fließend, sondern etwas fester,  was immer für windiges Wetter besser ist. Als ich die Fotos gemacht habe, war das Wetter herbstlich kühl, windig und nass. Ich habe schnell gemerkt, dass dieser Jilbab solches Wetter sehr gut verträgt. Ich habe mich nämlich trotzdem wohl gefühlt. Bei manchen Stoffen, muss man bei Wind ständig an sich rum zupfen. Bei diesem war das nicht der Fall. 

Positiv fand ich auch, dass der Stoff nicht so chemisch gerochen hat beim ersten auspacken. Manche Stoffe riechen etwas streng, so dass man sie erstmal in die Waschmaschine stecken muss. Manche sogar mehrmals bis der Geruch weg ist. Dieser Stoff hat wirklich angenehm gerochen. Leider steht nirgendwo auf der Seite, um welchen Stoff es sich handelt. Auch am jilbab findet sich kein Etikett. Falls es jemand von euch rausfindet, welcher Stoff das ist, könnt ihr es gerne in die Kommentare schreiben.


Die Ärmel finde ich bei diesem Jilbab sehr gelungen. Es ist mal was anderes, als das was man sonst so kennt. Die Ärmel sind schmal geschnitten, aber nicht zu eng und es gibt kein Gummibündchen an den Handgelenken. Sie sind super bequem und rutschen auch nicht. Optisch finde ich sie außerdem sehr hübsch. Das Material an den Ärmeln ist das selbe wie von dem ganzen Jilbab. 


Hier sieht man schon, dass der Jilbab nicht so viele Falten wirft, weil er eben vom Stoff her etwas „steifer“ ist, was jetzt nicht negativ gemeint ist. Dadurch ist er ein wirklich guter Jilbab für die kühlere Jahreszeit, obwohl der Stoff super leicht ist.


Nun muss ich aber zu einem Punkt kommen, der mir persönlich nicht so gut gefällt. Und zwar hat der Jilbab meiner Meinung nach ein paar Defizite am Kopfteil. Zum einen liegt das Stirnband doppelt. Das muss jetzt im ersten Moment  kein Defizit sein. Es ist einfach Geschmacksache aber die Bänder um den Jilbab zu binden sind meiner Meinung nach zu kurz. Außerdem gefällt mir der Schnitt von der Kinn bzw. Gesichtspartie nicht so gut. Das Gesicht wirkt etwas länglich und es sitzt nicht wirklich bequem am Kinn. Der Stoff fühlt sich am Kinn auch etwas kratzig an, was vielleicht an der Naht liegt. Vom Schnitt her erinnert er vom Kopfteil her an den Makkah Jilbab von Al Mutamayizah mit Sarouel Hose. Da lag der Stoff an der Stirn auch doppelt aber nur einlagig am Kinn. Eine wirkliche Niqabfunktion, hat der Jilbab durch diesen Schnitt übrigens nicht. Es ist auf jeden Fall anders, als man es von den französischen Jilbab Modellen kennt. Es erinnert eher an den tunesischen Stil.

Von der Länge her müsst ihr bei der Bestellung darauf achten, dass ihr die Größe für euch passend auswählt. Dafür gibt es eine Größentabelle auf der Seite.

Wie bei den meisten Jilbab Modellen, ist er vorne etwas kürzer als hinten. 

Bei der Bestellung, könnt ihr außerdem noch eine weitere Option wählen. 1.Ob man den Jilbab binden kann. 2.Zum binden und V- Ausschnitt 3. Elastisches Band und V- Ausschnitt. (Siehe das Einteiler Modell oben auf den Bildern)

Ich habe die erste Version ausgewählt. 

Abschließend kann ich zusammenfassend sagen, dass mir der Jilbab bis auf ein paar Defizite sehr gut gefällt. Die Farbe und der Stoff sind wirklich top und an der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Mit einlagigem Kopfband und einem anderen Schnitt am Kinn, wäre dieser Jilbab perfekt. Den direkten Link zu diesem Modell findet ihr hier:

http://ahmeddesign.co.uk/home/79-nora-jilbab-two-piece-set-with-skirt.html?search_query=Nora&results=1

Ihr könnt direkt über die Webseite bestellen.

Natürlich könnt ihr euch auch erstmal über Instagram einen überblick über das Sortiment verschaffen.

http://instagram.com/ahmed_tailor_london

Ich hoffe die Review hat euch gefallen. Nächste Woche gibt es dann direkt die nächste Review, ebenfalls über einen Jilbab von einem Shop, den wir noch nicht hatten.

Ihr dürft gespannt sein. 

Bis dahin.

Eure Jilbabella 

Mein neuer Khimar von “ Scarf Turban Hijab“

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es endlich wieder eine neue Review. Und zwar darf ich euch einen neuen Shop vorstellen, wo man sehr schöne, selbstgeschneiderte Kleidung kaufen kann. 

Ich habe vor ein paar Tagen ein “ Goodie Paket“ von „Scarf Turban Hijab“ bekommen. Ich wurde von der Schwester gefragt, ob ich nicht gerne etwas aus ihrem Shop testen möchte. Also habe ich mich umgeschaut und mir sind direkt die selbst genähten Jilbab Modelle aufgefallen. Allgemein fand ich den Stil der Produkte sehr interessant und ausgefallen. Ich habe mich dann für einen Khimar entschieden. Bei der Farbe hatte ich ganz genaue Vorstellungen. Die Schwester meinte ich könnte mir jede beliebige Farbe aussuchen und sie würde versuchen das Richtige zu finden. 

Ich suche schon lange nach einem Haselnuss braun. Die Schwester hat es geschafft genau die Farbe zu finden, die ich gesucht habe. Ich hatte vor einigen Jahren mal einen XXL Schal in diesem schönen Braunton und seit dem war ich immer auf der Suche nach einem Jilbab in dieser Farbe.

Ich finde die Sachen auf der Seite wirklich sehr ausgefallen und kreativ. Das besondere ist, dass alles sehr praktisch und einfach gehalten ist. Alle Sachen sind „ready to wear“. Man braucht also keine Nadeln, sondern man schlüpft einfach rein und ist schon fertig. 


Es werden auch Jilbab Einteiler in verschiedenen Farben angeboten.


Es lohnt sich auf jeden Fall mal etwas auf der Seite zu stöbern und zu schauen was es so an kreativen Ideen gibt. 

Ich persönlich habe mich für dieses Modell entschieden.


Ich habe mich für dieses Modell entschieden, weil mir sofort der außergewöhnliche Schnitt aufgefallen ist. Außerdem war ich sehr gespannt auf das Material, da es auf den Bildern etwas stretchig aussah. 

Das Paket kam dann recht schnell an. Zu meiner Überraschung kam das Paket aus der Ukraine. Dort hat die Schwester ihr Atelier, wo sie die Sachen selbst schneidert. Ich bin wirklich immer erstaunt, wo überall Muslime vertreten sind. Ich bin sowieso ein riesen Fan von selbstentworfener Kleidung und besonders wenn muslimische Frauen damit halal Geld verdienen wollen. Deswegen finde ich es wichtig auch die kleinen Shops zu unterstützen. Gerade Muslime sollten sich gegenseitig darin unterstützen. 

Der Khimar war jedenfalls sehr gut in Folie und Pergamentpapier verpackt. Von der Farbe war ich im ersten Moment ganz hin und weg. So wie der Khimar am Schrank hängt, kommt die Farbe dem Original am nächsten. Nachher bei den Bildern Draußen werdet ihr sehen, dass der Farbton im Licht gelblicher bzw. Ockerfarben wirkt. Er ist aber eher bräunlich. 

Der Stoff ist wie ich schon bei den Bildern auf der Seite vermutet habe ein stretchstoff. Die Schwester sagt es ist ein weiches Jersey Viscose Gemisch. Man kann ihn am besten mit einem Schlauch Bone vergleichen. Also diese breiten unterkopftücher aus Baumwolle, nur das der Khimar Stoff noch etwas elastischer ist. Es fühlt sich sehr gemütlich und kuschelig an. Also nicht wie diese glatten, eher kalten Stoffe. 

Nun zu den Details. Wie schon erwähnt sind diese Modelle alle „ready to wear“, darum muss man diesen Khimar ebenfalls nicht binden. Es ist quasi so als ob man in so ein Schlauch Bone rein schlüpft und der Khimar hängt direkt mit dran. Es ist also sehr praktisch und man hat es Ruck zuck angezogen. Bei den Modellen zum binden hatte ich schon öfters das Problem, dass sie locker wurden beim tragen oder sogar ganz auf gegangen sind. Das kann bei diesem Khimar logischerweise nicht passieren. 

Vom Schnitt her erinnert der Khimar ein bisschen an einen türkischen „Çarşaf“. Von den elastischen Armstulpen aus, ist der Khimar nämlich komplett offen. Er ist also an den Seiten nicht geschlossen, anders als bei  einem französischen Jilbab. 



Ich persönlich mag diesen Stil, weil ich den Schnitt bei einem türkischen Çarşaf immer sehr schön finde. Bei diesem Khimar finde ich noch zusätzlich hübsch, dass die Ränder wellig vernäht sind. 


Ihr könnt euch vorstellen, dass der Khimar vom Tragekomfort her super bequem ist. Der Stoff ist sehr angenehm zu tragen. Vielleicht hatte die ein oder andere von euch schon mal einen Stretch Khimar. Der Vorteil an diesem Stoff ist, dass er sich am Kopf perfekt die die Gesichtsform anpasst. Normalerweise braucht man auch kein zusätzliches Schlauch Bone darunter tragen. Der Kopfteil ist wieder wie bei einem französischen Jilbab und nicht wie bei einem Çarşaf, wo der Stoff doppelt liegt und über der Stirn einen Bogen bildet. Bei diesem Khimar liegt der Stoff direkt auf der Stirn. 

Die Kinnabdeckung kann man auch ganz bequem hochziehen und als Niqab tragen. Durch den stretch Stoff ist das auch sehr praktisch und angenehm. 

Vom Schnitt her ist noch zu sagen, dass der Khimar vorne etwas kürzer ist als hinten. Der Stoff ist kein bisschen schwer. Er fällt zwar nicht so fließend wie andere Stoffe aber durch den Schnitt und die gewellten Ränder, fällt er trotzdem sehr sehr schön. 

 

Ich habe diese Farbe jetzt mit einem dunkel braunen Rock kombiniert, passend zum Herbst. Aber man kann den Khimar natürlich auch mit einer farblich passenden Abaya tragen. So wie man möchte. 

Dieser Khimar wird auf jeden Fall ein neues Lieblingsstück von mir werden. Er ist super praktisch und bequem. Man kann ihn  schnell anziehen und er ist für den Alltag optimal geeignet. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass er für eine Reise geeignet ist, wo man etwas bequemes tragen sollte. Gerade bei längeren Fahrten ist das wichtig, wo man den Jilbab nicht ablegen kann.

Wer jetzt auch Interesse an diesem Khimar bekommen hat, der kann gerne im Shop stöbern und auch dort bestellen. Zum einen verkauft die Schwester ihre Sachen über die Seite Etsy. Dort kann man allgemein selbstangefertigte Sachen aller Art von verschieden Anbietern kaufen. Zum anderen Verkauft die Schwester über Instagram, wo man sich einen guten Überblick über die Waren verschaffen kann. 

Hier sind die Links:

Instagram:

http://instagram.com/scarfturbanhijab

Etsy:

https://www.etsy.com/shop/scarfturbanhijab

Ich hoffe diese Review hat euch gefallen. Die nächsten Reviews stehen schon an und ich hoffe, dass das Wetter mitspielt, um so bald wie möglich, wieder schöne Fotos zu machen. Es sind auf jeden Fall wieder ganz tolle Sachen dabei. Ihr dürft also gespannt sein. 

Bis dahin 🍁

Eure Jilbabella 

Herbstfarben und Outfits 2017

Bismillah 

Assalamu alaikum. 

Eigentlich wollte ich euch heute schon die neue Review präsentieren, aber leider lässt meine Bestellung noch etwas auf sich warten. Deswegen ziehe ich ein anderes Thema vor. Und zwar wollte ich euch heute zeigen, wo ihr die schönsten Jilbab Farben für diesen Herbst her bekommt und wie ihr sie kombinieren könnt.

Ich persönlich mag es immer, mich der Jahreszeit entsprechend, farblich anzupassen. Gerade der Herbst bietet super viele Möglichkeiten. Neben allen möglichen Brauntönen, passen auch rot, Khaki oder Ocker perfekt zu dieser Jahreszeit. Die verschiedenen Shops haben ihre Kollektionen schon auf Herbst eingestellt und so findet man nun die Ganze herbstliche Farbpalette. 

Ich zeige euch nun meine farblichen Favoriten und wo man sie kaufen kann.

Eine Farbe die sich super kombinieren lässt und die eigentlich immer geht ist Khaki. Besonders für den Herbst passt ein dunkleres Khaki in Kombination mit rot und Brauntönen. Passt aber selbstverständlich auch immer perfekt zu schwarz.


Hier zum Beispiel eine sehr schöne Kombi von „Zahraa“ aus Wien. Man kann einen Jilbab Einteiler super mit einem etwas breiterem karrierten Schal, um die Schultern tragen. 


Der „Muslim Store“ zeigt hier ebenfalls eine Kombi mit Khaki und Brauntönen, wobei die Tasche ganz klar im Vordergrund steht. Man kann natürlich auch super einen passenden Poncho über dem Jilbab Zweiteiler tragen, falls es mal etwas kälter ist.


Grau geht für den Herbst auch super gut, besonders in Kombination mit einem altrosa. Hier könnte man zum Beispiel ebenfalls einen Einteiler nehmen und ihn mit einem kuscheligen Poncho kombinieren. Dazu eventuell eine passende Tasche in grau oder rosa

Kommen wir nun zu den Senf, Gelb und Ockertönen. 

Hier sieht man ein komplettes Outfit mit Senf gelber Strickjacke von „Muslim Store“. Die Tasche gibt es bei „Wish“. Senfgelb und Ockertöne gehen immer super als Accessoires, es gibt aber auch Jilbab Modelle in solchen Farben, die man auch wieder sehr gut kombinieren kann. Ein dunkelbrauner Rock mit einem Senfgelben Jilbab Oberteil und einem dunkel braunen Poncho wäre eine tolle Kombi, die auch nicht zu bunt wirkt. Oder man trägt eine Ockerfarbene Tasche zu einem dunkel braunen Jilbab. 


Die Tasche gibt es zum Beispiel im h&m online Shop.


„Tasnim Collections“ bietet Abayas und Jilbabs in Senfgelb an. Wie schon eben erwähnt, kann man diese Farbe super kombinieren. 

Auf Instagram verkauft die Schwester von „Jilbeb in Black Collections“ ihre selbst geschneiderten Modelle. Darunter ist ebenfalls ein wunderschöner Jilbab in „Senfgelb“ man könnte es aber auch als Honigbraun bezeichnen. 

Die Farbe ist wirklich ein Traum und passt perfekt zum Herbst. 🍁🍁🍂

Die Marke „Ahmed Tailor“ aus London hat im Moment ebenfalls wunderschöne herbstliche Farben im Sortiment. Von den klassischen Zweiteilern bis zu sehr eleganten und ausgefallenen Einteilern findet man alle Farben.

Zum Beispiel in Taupe und Pflaume.


Oder hier ein Einteiler in hellbraun.


Auch sehr schön das Cape in Nude Peach, welches auch interessant sein könnte für Schwestern, die Abaya tragen.


Oder der klassische Zweiteiler in Khaki grün in Kombination mit schwarz. 


Bei allen diesen Modellen kann man sich aussuchen, ob man den leichten Sommerstoff oder den etwas dickeren Winterstoff möchte. 


Herbstzeit ist auch Ponchozeit. Im letzten Jahr habe ich euch bereits verschiedene Ponchos und Capes vorgestellt. Bei Modanisa zum Beispiel findet man super schöne Ponchos, die man sehr gut mit einem Jilbab tragen kann. Da lohnt es sich auf jeden Fall mal zu stöbern.


Eine meiner eigenen Lieblings Farbkombinationen im Moment ist Taupe oder beige mit dunkelblau. 


Ich hatte euch auch bereits das Gilet Wafa von Muslim Store vorgestellt. In braun kann man es auch mit beige, Khaki oder anderen Brauntönen kombinieren oder halt mit dunkelblau. Das Gilet Wafa bekommt ihr über Facebook bei Muslim Store Italia oder über die Webseite. 

Ich hoffe diese kleine Zusammenstellung hat euch gefallen. 

Beim nächsten Mal gibt es dann hoffentlich die nächste Review. Ansosten habe ich auch noch eine interessante Buchvorstellung zum Thema islamische Kleidung für euch.

Bis dahin 

Eure Jilbabella

Die Links von den verschiedenen Stores bekommt ihr jetzt:

http://zahraa.at/

https://the-muslim-store.com/en/

http://tasnimcollections.com/2-pcs-jilbab-hanifah-with-skirt/

http://ahmeddesign.co.uk/

http://instagram.com/jilbebinblack_collection

https://m.modanisa.com/de/

http://m.hm.com/de/product/72123?gclid=EAIaIQobChMI-bu86KLh1gIVQmYbCh2AsQGYEAQYASABEgIBpPD_BwE&article=72123-C&CAGPSPN=pla&CAAGID=16895027712&CATCI=aud-345757650191:pla-362029154607&s_kwcid=AL!850!3!78688944912!!!!362029154607!&ef_id=WdoSMQAABEdTOigc:20171008144909:s