Mein neuer Jilbab in „Himbeere“

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute geht es hauptsächlich um eine Farbe die ich euch vorstellen möchte. Es ist eine Farbe, die sich bestimmt einige in Verbindung mit einem Jilbab nicht vorstellen können, die aber von verschiedenen Jilbab Shops angeboten wird. Es geht um die wunderschöne Farbe „Himbeere“.

Die Zeit der frischen, hellen Farben hat begonnen. Darum stelle ich heute die Farbe „Himbeere“ vor, die perfekt zum Frühling und zum Sommer passt. 

Auf diese Farbe bin ich schon bei verschiedenen Shops gestoßen aber ich habe mich nie richtig getraut einen Jilbab in „Himbeere“ zu bestellen. Bei den englischen und französischen Shops findet man diese Farbe unter der Bezeichnung „Raspberry“ oder „Framboise“. Die richtige Bezeichnung auf deutsch für diese Farbe ist „himbeerrot“. 

Es ist farblich eine Mischung aus rot und pink, wobei es noch verschiedene Abstufungen gibt. Sie alle zählen aber als himbeerrot.


„Tasnim Collections“ zum Beispiel bietet die Farbe „Raspberry“ für alle Jilbab Modelle an. Die Farbe ist dort sehr beliebt.

http://tasnimcollections.com/2-pcs-jilbab-khadija-with-sirwal/

Auf der französischen Seite „Malabiss- Tendance“ gibt es ebenfalls einen Jilbab Zweiteiler in der Farbe „framboise“.


http://www.malabiss-tendance.fr/Jilbab/jilbab-saroual-en-microfibre-framboise_19.asp

Als letztes Beispiel hier ein Modell in „Himbeere“ von der Marke al Manassik, erhältlich im „Hijabi Store“ in Frankfurt.

https://www.hijabistore.com/khimars/khimar-himbeere/#cc-m-product-11053209399

Nun komme ich zu dem Jilbab den ich gekauft habe. Und zwar war ich in Düsseldorf Rath auf dem Markt und habe dort einen himbeerroten Jilbab für 15€ gefunden. Für diesen Preis kann man auch mal eine Farbe ausprobieren, bei der man sich nicht so ganz sicher ist. Ich habe auch wirklich lange überlegt, ob ich diese Farbe ausprobieren soll oder nicht. Am Ende habe ich ihn doch gekauft. 


Ohne direktes Licht ist die Farbe wirklich wunderschön. Gleich auf den Bildern draußen in der Sonne werdet ihr sehen, dass der Jilbab viel heller wirkt. Das Material ist hauptsächlich Polyester mit  Baumwolle gemischt. An den Ärmel wurde Elastan verwendet, was man später noch besser auf den Bildern sehen kann. 


Der Rock ist in A- Form geschnitten und hat keine Besonderen Extras. Dafür dass das Set so günstig war, ist er aber gut verarbeitet. 


Hier sieht man nun erstens den farblichen Unterschied zwischen direktem Licht und Schatten, außerdem sieht man die elastischen Ärmel, die fast bis zum Ellenbogen reichen. Das besondere an den Ärmeln ist, dass sie nicht eng anliegen, sondern etwas lockerer sitzen. Ähnlich wie bei dem Jilbab den ich mal von Sunnah Style vorgestellt habe.

Das gleiche Modell gibt es bei verschiedenen Shops, nur leider nicht in der selben Farbe. Ich gebe euch nachher noch die Links für dieses Modell, falls ihr nicht an der Farbe, sondern eher an dem Modell Interesse habt. 

Am Kopf sitzt der Jilbab nicht perfekt, aber auch nicht so schlecht, dass es irgendwie unbequem wäre. In diesem Punkt steht er den teueren Modellen in nichts nach. 


Der einzige dicke Minuspunkt ist, dass sich der Stoff sehr stark aufgeladen hat. Er hat quasi am Körper geklebt. Mal schauen ob es besser wird wenn ich die anti Statik Tipps anwende. Hier und da schaut auch mal ein Faden raus. Von der Qualität und vom Preis liegt er eher in der unteren Klasse, was jetzt aber nicht heißt dass er schlecht ist. 

Im Großen und Ganzen ist der Jilbab sehr schön für den Sommer geeignet. 


Gerade für den Sommer könnte man den Jilbab sehr gut mit hellen Farben kombinieren. Zum Beispiel mit einer beigen Tasche und weißen oder cremfarbenen Ballerinas. 


Wem das alles „too much“ ist, der kann den Jilbab auch super mit schwarz kombinieren. Man kann das Oberteil auch gut mit einem schwarzen Rock oder einer schwarzen Sarouel Hose tragen. 

Oben habe ich ja bereits einige Shops genannt, die Jilbabs in himbeerrot anbieten. Wenn ihr euch eher für das Jilbab Modell interessiert, bekommt ihr jetzt noch ein paar Links von mir.

Für den Jilbab „Amana“ von Madinaparis:

http://www.madinaparis.com/product/jelbabe-amana-jupe-ou-serwal-turquoise

Für den Jilbab „Samya“ von Nabira:

http://www.abaya-hijab.de/jilbab/1638-jilbab-rock-samya-kurzarm-lycra.html

Oder für den Jilbab von „Amelle Paris“.


http://www.amelleparis.com/produit/jilbeb-de-qualite-superieure/

Ich hoffe die Review hat euch gefallen und ich konnte euch von der Farbe „Himbeere“ überzeugen.

Ich persönlich finde die Farbe sehr schön und ich kann mir gut vorstellen diesen Jilbab im Sommer zu tragen und mir anderen Farben zu kombinieren. 

InschaALLAH stelle ich beim nächsten Mal einen neuen Shop vor. Ihr dürft gespannt sein!

Bis dahin 

Eure Jilbabella 

Mein neuer Jilbab „Ummi“von Tasnim Collections

Bismillah 

Assalamu alaikum. 

Heute stelle ich euch wie schon angekündigt, einen weiteren Jilbab mit Trage- und Stillfunktion vor. Es ist der „Ummi“ Jilbab von Tasnim Collections. Wie immer habe ich auch dieses Modell für euch getestet, auf Tragekomfort, Qualität und Funktionalität. 

In der Vergangenheit habe ich bereits einen Jilbab von Tasnim Collections vorgestellt. Das besondere an dieser Marke ist, dass man eine riesen Auswahl an Farben und Größen hat. Mittlerweile kann man sich ebenfalls zwischen dünnen(Frühling/ Sommer) und dicken (Herbst/Winter)  Stoff entscheiden. Außerdem kann man den Rock mit oder ohne Taschen bestellen. Dieses riesen Angebot ist nur möglich, weil die Sachen nach dem Auftrag individuell vor Ort (Marakesch) angefertigt werden.

Dadurch muss man zwar etwas länger warten als bei anderen Shops, aber dafür bekommt man wirklich den ultimativen Wunsch- Jilbab. Sonderanfertigungen wie Übergrößen oder ähnliches, werden ebenfalls angenommen. 

Nun habe ich mich für das Modell „Ummi“ entschieden, wegen der Trage- und Stillfunktion. Auch hier konnte ich Farbe, Größe, Stoff und Extras frei wählen. Das Gute bei Tasnim Collections ist, wenn ihr nachhher genau den selben Jilbab haben möchtet nur nicht als „Ummi“ Modell, dann könnt ihr ihn euch so bestellen. Also falls euch die Farbe und der Schnitt gut gefallen, dann könnt ihr auch das Modell „Hanifah“ oder das Modell „Asiya“ auswählen. 

Das Modell „Ummi“ sieht bei Tasnim Collections auf der Seite so aus.


Vorab kann ich schon mal sagen, dass der Reißverschluss, wenn er geschlossen ist, nicht so sehr absteht wie bei dem Jilbab von El Bassira. Das liegt vermutlich auch an dem leichteren Stoff.

Für meinen Jilbab habe ich nämlich die leichte Stoffart ausgewählt. Speziell für den Frühling bzw. Sommer. Als Farbe habe ich mich diesmal für „Pruissian Blue“ entschieden. So sieht die Auswahl auf der Seite aus.


Achtet bei der Auswahl immer darauf, ob es eure Farbe auch in der gewünschten Stoffart gibt. Unten steht bei mir zum Beispiel „Lightweight“ für den dünneren Stoff und dann die Farbe. 

Die Bezeichnung „Prussian Blue“ kannte ich selbst noch nicht. Man kann es mit „preußisch Blau“ übersetzen. Der Name leitet sich von der Farbe, der preußischen Uniformen ab. Man findet diese Farbe aber auch unter der Bezeichnung „Berliner Blau“, „Stahlblau“, „Tintenblau“, „Pottascheblau“, „Französischblau“ usw.

Das kommt der Farbe am nächsten.

Ihr müsst auf jeden Fall mindestens eine bis zwei Woche warten bis sich euer Bestellstatus ändert. Das liegt daran, dass der jilbab erst genäht werden muss. Wenn er fertig ist ändert sich der Status und er wird verschickt. Rechnet auf jedenfalls mit ungefähr 2-3 Wochen bis der Jilbab ankommt. 

Hier sieht man den Rock, den ich ohne Taschen gewählt habe.



Zu der Größe muss ich sagen, dass ich mich diesmal für andere Maße entschieden habe. Anders als bei meinem letzten Jilbab von Tasnim Collections, habe ich diesmal eine Nummer größer ausgewählt. Wegen der Babytrage dachte ich, dass etwas mehr Stoff nicht verkehrt sein könnte und ich hatte recht. Und ich muss sagen dass dieser Jilbab sogar dadurch besser sitzt als der andere. Ich habe bei den Optionen die Standard gewählt und die Rocklänge 100cm. Ich ziehe Röcke immer gerne etwas höher.


Der Reißverschluss lässt sich nur von einer Seite öffnen. Ich dachte zuerst, dass es dadurch vielleicht zu weit offen sein könnte aber es passt doch sehr gut. 

Den Jilbab hatte ich schon ein paar Mal unterwegs an, um zu stillen. Er war im Prinzip genauso praktisch wie der Jilbab von El Bassira. 

Natürlich habe ich den Jilbab auch draußen getestet mit Babytrage.


Wie man sieht wirkt die Farbe im Licht etwas heller. Das Oberteil ist von der Länge wirklich perfekt. Obwohl der Stoff wegen dem Baby vorne etwas absteht, ist es trotzdem lang genug. Der Rock ist mir einen Tick zu lang aber das macht eigentlich nichts. Als wir die Bilder gemacht haben war die Wiese etwas nass. Dementsprechend ist der Rock auch etwas nass geworden. Ich habe den Rock immer gerne etwas zu lang als zu kurz.


Wie man sieht, sitzt das Baby gemütlich in der Babytrage. Ich persönlich finde diese Jilbabs für Mütter ganz toll. Anfangs war ich noch etwas skeptisch, ob ich wirklich so etwas brauche aber mittlerweile bin ich zu 100% überzeugt. Es ist einfach nur super praktisch. 


Wie man sieht sind die Ärmel wieder etwas enger anliegend, was ich persönlich praktischer finde als Schmetterlingsärmel. So hat man keinen unnötigen Stoff an Armen hängen und man kann sich besser um die Kinder kümmern. 

Nach der letzten Review kam die Frage, wie man die Babytrage anzieht mit dem Jilbab, beziehungsweise, wie man das Baby wieder raus holt usw. Wenn man die Trage zuhause anzieht kann man erst die Trage anziehen und das Baby rein setzten. Danach zieht man wie gewohnt den Jilbab mit geöffneten Reißverschluss an. 

Ich musste für die Bilder die Babytrage erst draußen anziehen. Dafür bin ich als  erstes mit den Armen aus dem Jilbab raus geschlüpft und habe die Trage angezogen. Dann habe ich mich auf den Beifahrersitz vom Auto gesetzt und das Baby in die Trage gesetzt. Danach bin ich wieder in die Ärmel geschlüpft. Es braucht schon etwas Übung bis man den Dreh raus hat. Bei meiner Babytrage muss man sitzen, um das Baby richtig rein zu setzen. Am besten ihr probiert es einfach mal ein bisschen aus, bis es reibungslos klappt.

Hier sieht man jetzt noch einmal den Jilbab von hinten. Wie schon gesagt könnt ihr den Jilbab auch als normales Modell in der selben Farbe bestellen, wenn sie euch gut gefällt. Der Stoff ist wirklich sehr schön leicht, aber trotzdem nicht durchsichtig. Er ist außerdem matt und nicht glänzend. 

Ein Video werde ich an dieser Stelle noch einmal nach reichen.

Im Großen und ganzen kann ich sagen dass mir dieser Jilbab einen Tick besser gefällt als der von El Bassira. Der Reißverschluss steht nicht so weit ab, dadurch sieht er optisch etwas besser aus. Der Stoff gefällt mir ebenfalls besser, weil er dünner ist. Und er sitzt besser am Kinn.

Falls ihr euch nun auch gerne diesen Jilbab bestellen möchtet schaut einfach unter folgendem Link nach:

http://tasnimcollections.com/2-pcs-jilbab-ummi-with-skirt/

Ihr könnt auch gerne Tasnim Collections auf Facebook und Instagram folgen.

Beim nächsten Mal gibt es erstmal wieder einen „normalen“ Jilbab.

Genießt das schöne Frühlingswetter und diese wunderschöne Jahreszeit.

Bis dahin 

Eure Jilbabella