Mein neuer Jilbab „Nawel“ von al Mutamayizah

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute stelle ich euch das Modell „Nawel“ von der Marke al Mutamayizah vor. 

Vor einiger Zeit habe ich bereits  den Jilbab Burkini von al Mutamayizah vorgestellt und in der Review auch gleichzeitig das Modell „Nawel“ erwähnt. Der Schnitt beider Modelle ist nämlich sehr sehr ähnlich, aber zu den Details komme ich gleich. 

Das Modell „Nawel“ ist kein typischer Jilbab, wie man ihn kennt. Der Schnitt ist sehr individuell und ausgefallen. Die tunesische Marke „al Mutamayizah“, ist dafür bekannt in Sachen Jilbab auch mal was ganz neues zu probieren. Das hat man schon bei dem Jilbab- Burkini gesehen. 

So sieht das Modell „Nawel“ in der Werbung von Muslim Store aus.

Das besondere an dem Modell Nawel, ist der angenähte Kopfteil. Dadurch entsteht der Eindruck, dass das Oberteil vom Kopf aus nicht durchgehend ist. Das Oberteil wirkt dadurch definierter und ausgefallener. Außerdem hat der Jilbab an den Ärmeln angenähte Bänder, die man entweder knoten oder als Schleifen tragen kann. Dadurch sind die Ärmel leicht gerafft.

Ich habe dieses Mal wieder bei Muslim Store Italia über Facebook bestellt. Das Set mit Rock kostet dort 20€ + 8€ Versand. Ich habe mich für die Farbe Kastanien Braun entschieden.



Ich finde dunkel braun bzw. Kastanien braun oder Schoko braun, kann man gerade jetzt im Herbst sehr gut kombinieren mit anderen Farben. Ich werde später noch ein paar Outfit Inspirationen für den Herbst zeigen, nachdem ich das Set vorgestellt habe. 

Hier sieht man die Ärmel mit dem angenähten Band im Detail. 

Die Ärmel sind gerade geschnitten und liegen weder zu eng noch zu locker an. 


Zu dem Sitz am Kopf muss ich folgendes sagen: Also erstens liegt der Stoff an der Stirn und am Kinn doppelt. An der Stirn liegt er trotzdem direkt auf und macht nicht diesen Bogen. Am Kinn sitzt er bei mir leider garnicht. Er ist etwas zu locker und rutscht daher ständig. An dem Tag als ich das Modell Nawel getestet habe, waren wir den ganzen Tag im Zoo unterwegs. Wegen dem Kinnteil habe ich mich leider etwas unwohl gefühlt. Ich hatte eben die ganze Zeit das Gefühl, dass es irgendwie nicht richtig sitzt. Vielleicht ist das jetzt nur bei mir der Fall. Jedes Gesicht ist ja individuell. 

Im Angezogenen Zustand sieht das Modell Nawel so bei mir aus.

Der Rock ist wie bei einem normalen Jilbab Set geschnitten und ist ebenfalls in Einheitsgröße. Der Stoff ist ein Seidencrepp wie zum Beispiel bei dem Modell „Bakkah Pants“ von al Mutamayizah und hat einen schönen seidigen Glanz. Der Stoff ist auf jeden Fall für das ganze Jahr geeignet. 


Vom Schnitt her gefällt mir dieses Modell sehr gut, obwohl der Kopfteil etwas gewöhnungsbedürftig ist. Es sitzt einfach alles ein bisschen anders als bei einem normalen Jilbab. Ich muss aber sagen, dass man diesem  Modell sehr gut einen Rucksack tragen kann, wegen den Schultern und den Ärmeln. Man kann es also sportlich kombinieren oder aber wegen den Schleifen an den Ärmeln, eher elegant tragen. 


Ich habe es an diesem Tag mit einer roten Tasche kombiniert aber man kann natürlich auch beige Töne nehmen. 

Hier weiteres Beispiel von Muslim Store, wie man den Jilbab Nawel mit herbstlichen Farben kombinieren kann. 


Braun passt sehr gut für den Herbst mit rost rot, Bordeaux rot, orange, beige aber auch nude. Ich mag es immer mich den naturfarben der jeweiligen Jahreszeit anzupassen. 🎃🌰🎃🍁🍂🍁


Mein Fazit zu dem Modell Nawel: Ein schöner ausgefallener Jilbab aus einem leicht glänzenden, dünnen Stoff und einem interessanten Schnitt mit kleinen Abstrichen beim Kopfteil. 

Wer sich nun den Jilbab Nawel ebenfalls bestellen möchte kann direkt über Facebook bestellen oder über die offizielle Webseite oder bei Instagram. Er ist dort in verschiedenen Farben erhältlich.


Ich hoffe die Review hat euch gefallen! In der nächsten Woche geht es dann inschaALLAH weiter. Bis dahin.

Eure Jilbabella 🍁

Advertisements

Mein neuer Jilbab „Aicha“ von al Mutamayizah

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Ich habe wieder ein Goodie Paket von „Orientperle“ bekommen. Daraus stelle ich euch heute das Modell „Aicha“ von der Marke al Mutamayizah vor. 

Einige von euch erinnern sich vielleicht noch an meine erste Review über das Modell „Aicha“ in Jeansoptik. Heute möchte ich euch zeigen, dass das Modell in einer anderen Farbe ebenfalls sehr interessant sein kann. 

Damals bei meiner ersten Review über das Modell „Aicha“ war ich schon sehr begeistert. Bis heute gehört es für mich zu den ausgefallensten Modellen mit dem besten Sitz an Kopf und Kinn. Wer jetzt denkt, dass das Modell nur als Jeans Jilbab richtig zur Geltung kommt, den kann ich heute ganz bestimmt vom Gegenteil überzeugen. Ich hätte selbst nicht für möglich gehalten, dass die Farbe ein Modell in ein ganz anderes Licht rücken kann, wie es bei dem Modell „Aicha“ der Fall ist. Dieser Jilbab kann auf jeden Fall mehr, als nur Jeans! 

Ich war ehrlich gesagt skeptisch, ob ich ein Modell, welches ich schon einmal vorgestellt habe noch einmal reviewen kann. Man denkt: „ok über diesen Jilbab ist schon alles gesagt.“ Aber spätestens als ich den Jilbab in einem schwarz- rot – metallic Ton anprobiert habe, war ich total begeistert. Denn er wirkt in dieser Farbe komplett anders als in Jeans! 

Gerade jetzt im Herbst kommen rot Töne besonders gut zur Geltung. Dennoch gibt es Schwestern, denen ein normales rot zu knallig und zu auffällig ist. Für diejenigen die ein sehr sehr dezentes rot suchen, sind bei diesem Modell genau richtig.

Dieser Jilbab hat nämlich die Eigenschaft, seine Farbe zu verändern! Und zwar viel drastischer als bei anderen Modellen. Wenn man diesen Jilbab im ersten Moment sieht, ohne direktes Licht, ist er fast komplett schwarz. Man sieht ein ganz leichtes seidiges rot durch schimmern. Sehr dezent und unauffällig. Sobald jedoch die Sonne darauf scheint, ist er komplett rot mit einem leichten schwarzen Schimmer, der die Farb Intensität wieder etwas heraus nimmt. Wie ein metallischer Glanz. 

Bei den Bildern werdet ihr gleich sehen was ich meine. 

Ich persönlich war von diesem Effekt total begeistert. 


Hier sieht man den Rock. Einmal links im normal Zustand und rechts habe ich ihn von innen nach außen gedreht. Der Jilbab ist nämlich von  innen intensiver Rot als von außen, wo eher ein schwarzer Schimmer auf dem rot liegt.

Die Nähte, die Verarbeitung und die Details sind gleich wie bei dem Jeans Jilbab „Aicha“. Das heißt man hat die Reißverschlüsse an den Ärmeln, die man komplett öffnen kann. Außerdem gibt es Druckknöpfe an den Manchetten. 


Die Datails sind wirklich sehr schön und sauber verarbeitet. Die vergoldeten Reißverschlüsse, lassen sich problemlos öffnen und schließen. Sie verleihen dem Jilbab einen lässigen und ausgefallenen Stil.

Bei indirektem Licht, ist der Jilbab fast schwarz, wie man auf dem folgenden Bild sehen kann.

Er schimmert nur ganz leicht rot und damit ist er wirklich sehr dezent von der Farbe her. 

Im Sonnenlicht dagegen, entfaltet er seine wunderschöne schwarz- rot Metallic Farbe. 

Der Faltenwurf des Jilbab wird dadurch sehr schön betont. Der Stoff wirkt ebenfalls sehr samtig. 


Auch die goldenen Reißverschlüsse, kommen durch die Farbe sehr schön zur Geltung. Die Nähte sind ebenfalls farblich passend abgesetzt. 


Der Jilbab hat Schmetterlingsärmel und ist auch sonst sehr breit geschnitten. Die Länge ist ganz typisch für al Mutamayiza. Bei mir gehen diese Modelle fast bis zum Boden, da es sie nur in Eingeitsgröße gibt.  Sie sind aber ideal für größere Schwestern. Unter 160cm Körpergröße würde ich diese Modelle nicht empfehlen, da sie sonst wirklich bis zum Boden gehen.

Zu diesem Modell passen schwarze Schuhe und eine schwarze Tasche perfekt, wie hier auf dem Bild. Es lohnt sich auf jeden Fall auch mal einen bekannten Jilbab in einer anderen Farbe zu testen und schon hat man ein ganz anderes Bild. In dieser Farbe ist das Modell „Aicha“ kein typischer Jeans Jilbab mehr, sondern ein sehr interessanter und besonders schöner Jilbab für den Herbst. 

Zum Stoff ist noch zu sagen, dass er nicht zu dick ist und auch damit für das ganze Jahr geeignet ist. 

Zu kaufen gibt es dieses Modell entweder auf Facebook bei „Orientperle“ oder ganz neu auch über den Instagram Account des Shops: http://instagram.com/orientperle_

Ich hoffe die Review hat euch gefallen.

In der nächsten Woche geht es dann weiter, mit etwas ganz Neuem! Ihr dürft schon mal gespannt sein. 

Bis dahin 

Eure Jilbabella

Review „al Hur Stretch“ + Gewinnspiel!

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es etwas besonderes! Und zwar werde ich heute das Modell “ al Hur Stretch“ von al Dorra al Maknouna vorstellen und im Anschluss daran gibt es das versprochene Gewinnspiel! 

In Zusammenarbeit mit Musk&More, darf ich euch heute das letzte Teil aus meinem Goodie Paket vorstellen. Und zwar ist es das Modell „al Hur Stretch“. 

Ich hatte bereits vor längerer Zeit das al Hur Modell vorgestellt aus einem sehr luxuriösem Material. Außerdem hatte ich bereits das az Zehida Modell aus Stretch Matetial vorgestellt. In dem „al Hur Stretch“, vereint sich nun das einmalige und unverwechselbare Design des al Hur mit dem neuen angenehmen dünnen Stretch Stoff von al Dorra al Maknouna.

Das Material ist, wie ich es schon in der vorherigen Review erwähnt habe, ein Royal Crep Stretch Stoff. Er ist dünn, leicht elastisch, leicht glänzend und wirklich sehr angenehm zu tragen. Besonders im Gesicht passt er sich sehr gut an die individuelle Form an, mit dem typischen Schnitt von al Dorra al Maknouna. 

 

Die Ärmel sind wie bei dem Standard al Hur Modell in dem selben aufwändigen Design geschnitten. Damit ist er ein Jilbab für ganz besondere Anlässe. Man kann sagen,  die Ärmel sind das absolute Highlight an diesem Jilbab. Vom Stoff her steht der Stretch al Hur auch dem Standard Modell in nichts nach. 



Die sehr schön designten Manchetten an den Handgelenken, haben jeweils zwei Knöpfe. Falls die Manchetten zu locker sitzen sollten, kann man die Knöpfe auch etwas versetzen, um sie dem Handgelenk besser anzupassen.

Hier die Maße zu dem al Hur Stretch:

Oberteil: 

Länge vom Kinn gemessen: ca. 125 cm  

Länge von hinten gemessen: ca. 140 cm
Rock:

Länge: ca. 105 cm 

Bundweite: von ca. 32-58 cm


Diesen wunderschönen Jilbab kann nun eine von euch gewinnen! Außerdem stehen die beiden Niqab Modelle, die ich bereits vorgestellt habe ebenfalls zur Verlosung bereit. 

Der erste Preis ist: Der al Hur Jilbab Stretch und der Niqab von al Dorra al Maknouna.

Der zweite Preis ist das Niqab Cape von Umm Hafsa. 

Da dieses Gewinnspiel in Zusammenarbeit mit Musk&More läuft, ist eine Teilnahme nur über Facebook möglich. Ich weiß einige werden jetzt traurig sein, dass das Gewinnspiel nicht direkt über meinen Blog läuft aber ich werde demnächst nochmal etwas verlosen. 

Hier seht ihr die Teilnahme Bedingungen im Überblick. 

Teilnahme nur innerhalb von Deutschland!

Ich wünsche allen die teilnehmen viel Erfolg!

Das Gewinnspiel starten jetzt und endet am Samstag (15.10) um 21 Uhr!

Danach gibt es wieder neue interessante Reviews! Also nicht verpassen!

Eure Jilbabella

🍁🍁🍁🍁🍁🍁

Mein neues Cape „May“

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es endlich wieder eine neue Review. 

Normalerweise wollte ich diese Review schon längst machen, aber ich musste diesmal leider etwas länger als geplant auf mein Paket warten. Das war aber nicht die Schuld des Shops, sondern das Paket hing einfach 10 Tage auf einer Paketstation fest. Ist zwar ärgerlich, kann aber ab und und zu mal passieren. Die Hauptsache ist, dass das Paket zu guter Letzt doch noch angekommen ist. 

Und zwar wollte ich schon seit längerer Zeit das Cape „May“ von Muslim Store testen. Jetzt gerade wo die Tage kühler werden, bietet es sich an wieder Capes und Ponchos über dem Jilbab zu tragen. Für mich immer noch die Beste Alternative zu einer Jacke. 

Muslim Store bietet viele verschiedene Modelle, die breit genug geschnitten sind, um trotzdem noch die Körperform zu bedecken. Zuletzt habe ich das Cape „Wafa++“ vorgestellt, mit welchem ich bis jetzt immer sehr zufrieden war. Darum habe ich mich entschieden ein weiteres Modell zu testen. 

So sieht das Cape „May“ in der Werbung aus. 


Es ist deutlich kürzer als das Cape Wafa++ und hat keine Kapuze. Das Cape May ähnelt eher einem Poncho. 

Ich  habe wieder direkt bei Muslim Store Italia über Facebook bestellt. Es lohnt sich aber auch erstmal die deutschen Shops nach Wunschmodell und Wunschfarbe abzusuchen. Shops wie „Orientperle“ oder der deutsche Ableger von Muslim Store haben bereits ein großes Sortiment an tunesischen Marken, wie al Mutamayiza oder Muslim Style, von der auch das Cape May stammt. Alle Links gebe ich am Ende der Review.

Wie schon gesagt, musste ich diesmal leider etwas länger warten. Aber es ist ja letzt endlich doch noch pünktlich zum etwas kühleren Herbst Wetter eingetroffen. 


Bestellt habe ich mir das Cape „May“ in der Farbe schwarz-grau. Ich persönlich finde dass man mit schwarz am meisten kombinieren kann, weil es einfach sehr neutral ist. Das Cape gibt es aber auch in anderen Farbvarianten zu kaufen.


Hier sieht man im Detail die Verschlüsse. Das Cape ist vorne nämlich offen und wird im Brustbereich von den zwei Verschlüssen zusammen gehalten. Die Schlaufen sind aus einem schwarzen Kunstleder. Diese Aplikationen aus Kunstleder finden sich auch an anderen Stellen auf dem Cape wieder. Das Cape ist zum Beispiel komplett damit umsäumt. 

Angezogen sieht das Cape May so aus.


Ich habe es mit einem bordeaux roten Jilbab und einm schwarzen Rock kombiniert. Wie man hier schon sieht, ist das Cape an den Seiten bis auf zwei Löcher für die Arme, komplett geschlossen. 


Da die Armlöcher ziemlich schmal sind, würde ich empfehlen das Cape entweder mit einen Jilbab mit Lycra Ärmeln oder einem Demi Jilbab zu kombinieren. Ein Jilbab mit Schmetterlingsärmeln, ist meiner Meinung nach nicht geeignet. Halbe Handschuhe oder Armstulpen eignen sich dagegen sehr gut für eine herbstliche Kombi. 

Der Stoff ist zwar nicht so dick aber er hält trotzdem schön warm. Besonders im Schatten ist es im Moment ziemlich kühl. Gerade für so ein Übergangswetter und sonnige Herbsttage, eignet sich das Cape am besten. Für kalte Wintertage mit Schnee und Eis eignen sich dagegen eher die richtigen Winter Capes von Muslim Store. 


Im Großen und Ganzen finde ich das Cape May sehr schön. Es erfüllt voll und ganz seinen Zweck und sieht dabei auch sehr schön aus. Vom Material her ist es wie ein leichter Wollponcho, der aber schön warm hält. 

Wer nun auch dieses wunderschöne Modell bestellen möchte, der bekommt es für 25€ bei Muslim Store Italia über Facebook bestellen oder ihr schaut mal auf Instagram vorbei unter http://instagram.com/muslim_jilbab

Für weitere tunesische Produkte wie das Cape Wafa++ schaut mal bei Orientperle auf Facebook vorbei. https://www.facebook.com/orientperle/

Oder schaut mal auf der Seite von Sunnashop vorbei http://sunnashop.de/index.php?cat=c35_Coats—Ponchos-coats-ponchos.html

Natürlich könnt ihr auch die anderen Modelle von Muslim Store testen.


Bald gibt es dann auch schon die nächste Review und natürlich gibt es bald das versprochene Gewinnspiel! Also nicht verpassen!

Bis dahin.

Eure Jilbabella