Mein neuer „Jilbab- Burkini“ von al Mutamayizah im Test!

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es meinen ganz persönlichen Beitrag zu der allgemeinen Burkini- Debatte. 😄 Und zwar habe ich den neuen Jilbab- Burkini von der tunesischen Marke al Mutamayizah für euch getestet. 

In einem früheren Beitrag habe ich den Jilbab- Burkini bereits vorgestellt und dank der tunesischen Bloggerin „Blogeuse Jilbab“, konntet ihr euch schon mal allgemein ein Bild von diesem Modell machen.

Natürlich habe ich mir sofort ein Exemplar gesichert, obwohl ich dachte, dass ich ihn dieses Jahr nicht mehr testen könnte. Das Wetter war schon fast herbstlich und da wir dieses Jahr wohl nicht mehr in den Urlaub fahren, wollte ich den Jilbab – Burkini schon im Schrank verschwinden lassen. 

Aber seit ein paar Tagen ist es wieder sommerlich heiß in Deutschland. Das perfekte Wetter um den Jilbab- Burkini im Wasser zu testen. Für mich war nämlich die wichtigste Frage: Wie verhält sich der Stoff im Wasser?

Bei ca. 33 Grad Außentemperatur und etwa 23 Grad Wassertemperatur, hatte ich die perfekten Bedingungen für einen Test. Aber eins nach dem anderen.

Ich habe wie immer über Muslim Store Italia, dem Shop meines Vertrauens 😄 bestellt. Dort kostet der Jilbab- Burkini 29€. Aber Achtung! Seit dem 1. August kostet der Versand 12€ anstatt 9€! Nicht dass ihr euch wundert. Die Preise wurden leider erhöht aber, wenn man mit einer Freundin zusammen bestellt, lohnt es sich immer noch. Der Jilbab- Burkini an sich ist wirklich sehr günstig im Vergleich zu anderen Burkini Modellen. Für meinen ersten Ahida Burkini habe ich damals um die 100€ bezahlt! Da lohnt sich die Anschaffung von einem Jilbab- Burkini schon alleine vom Preis her. 

Es stehen bei Muslim Store Italia verschiedene Farben zur Auswahl. Ich habe mich für den Jilbab- Burkini in Marine blau mit Gold gelb  entschieden.

In der Werbung sah der Burkini so aus.


Wie man gleich bei meinen eigenen Bildern sehen wird, ist die Farbe etwas anders als auf dem Bild. Beim Kopfteil sind die Farben bei meinem Burkini nämlich getauscht. 


So sieht der Jilbab- Burkini aus. Ich hatte mit einer Freundin zusammen bestellt, so konnten wir uns den Versand teilen. Sie hat sich nämlich ebenfalls einen Burkini bestellt. 


Der Stoff ist viel besser als ich es erwartet habe. Zuerst dachte ich, dass es vielleicht nur ein einfacher Stretchstoff ist. Es handelt sich aber wirklich um einen speziellen Stoff zum schwimmen. Er ist leicht elastisch und etwas dicker, damit man im Wasser die Körperform nicht sieht. Der Jilbab- Burkini ist insgesamt wirklich viel besser als gedacht. Al Mutamayizah ist im Moment für mich eine der Vielfältigsten Marken überhaupt. 


Das eigentliche Highlight und ein riesen Pluspunkt gegenüber dem normalen Burkini, ist definitiv die breite Sarouel Hose. Sie ist so geschnitten, dass sie auf der Hüfte durch ein Gummi sehr tailliert sitzt. Sie geht aber trotzdem noch bis über den Bauch. Dadurch ist sie nicht nur sehr bequem, sie kann auch definitiv nicht rutschen. Auch nicht im nassen Zustand. 

Wahrscheinlich habt ihr die kleinen Schlaufen an den Seiten bemerkt. In dem Burkini Oberteil gibt es jeweils auf jeder Seite Bänder, die man an den Schlaufen befestigen kann. 


Dadurch sind das Oberteil und die Sarouel Hose miteinander verbunden. Auf diese Weise kann das Oberteil im Wasser nicht nach oben rutschen. Das passiert zum Beispiel, wenn man ins Wasser geht und sich zuerst Luft unter dem Oberteil sammelt. Diese Bänder und Schlaufen gibt es auch bei einem normalen Burkini. 

Ein weiteres Highlight für mich ist auf jeden Fall der Kopfbereich. Er ist vom Schnitt her einfach viel schöner als ein Ahida Burkini. Den Kopfbereich bei einem normalen Burkini fand ich persönlich nie wirklich schön. Für mich sieht es sogar immer ein bisschen komisch aus. Dagegen ist der Kopfteil beim Jilbab- Burkini viel eleganter geschnitten  und es sieht einfach besser aus. 

Es ist eher einem islamischen Hijab ähnlich, wie ich finde. Damit wurde das „Problem“ wie man den Kopf am besten bedeckt perfekt gelöst. Dieser Hijab ähnliche Teil, ist direkt am Burkini fest genäht.  Außerdem werden die Schultern etwas bedeckt, wodurch es einem Jilbab sehr ähnlich wird. Man kann auch viel bequemer rein schlüpfen und das Kopfband mit zwei Bändern im Nacken verknoten, genau wie bei einem Jilbab. So kann man den Kopfteil auch viel individueller tragen. Bei einem  Burkini musste man den Kopf immer durch das enge Halsstück quetschen. Der Jilbab- Burkini ist dadurch viel bequemer am Hals und am Kopf. Außerdem hat er angenehme Stulpen an den Armen.


Vom Schnitt her ist der Jilbab- Burkini ebenfalls etwas breiter. Die Körperform ist nicht zu sehen aber der zusätzliche  Stoff stört auch nicht. 


Der Jilbab- Burkini ist hinten wie auch vorne gleich lang geschnitten. Er geht mir  bei einer Größe von 1,63 m ungefähr bis zum Knie.

Hier sieht man noch einmal sehr gut den breiten Schnitt. Zu der Hose wollte ich nochmal kurz erwähnen, dass sie zwei breitere elastische  Bündchen an den Knöcheln hat. Damit sitzt sie auch hier sehr bequem.


Nun möchte ich euch aber nicht mehr länger auf die Folter spannen und euch endlich berichten, wie sich der Jilbab im Wasser verhält.


Wie man gleich sieht hat der Jilbab im Wasser etwas seine Farbe verändert. Das Blau wird dunkler und das Gold gelb  wirkt im nassen Zustand eher wie Kupfer Braun. 


Im ersten Moment war das Gefühl im Wasser nicht anders als bei einem Burkini. Das Oberteil füllt sich beim ins Wasser gehen etwas mit Luft. Das ist aber normal. Im Wasser wird die Luft dann verdrängt, wodurch eine Art Vakuum entsteht, wenn man wieder aus dem Wasser raus möchte. Im Wasser selbst klebt der Jilbab Burkini nicht am Körper. Sobald man aus dem Wasser raus geht, muss man schauen, dass wieder Luft unter den Jilbab kommt, damit er nicht klebt. Man sollte also etwas am Stoff ziehen, damit sich dieses Vakuum wieder löst. Das lässt sich nie ganz vermeiden. Dafür zeigt der Jilbab- Burkini auch im nassen Zustand keine Körperform. 


Die  Sarouel Hose war im ersten Moment im Wasser etwas ungewohnt. Man merkt, dass mehr Stoff da ist als beim Burkini aber es hat beim schwimmen nicht gestört. Als ich aus dem Wasser raus gegangen bin, hat die Hose etwas länger gebraucht, um nicht mehr zu kleben. Das liegt daran, dass die Hose rund herum zu ist und sich dadurch die Luft nicht so gut zwischen Haut und Stoff ausbreiten kann. Aber sobald das Wasser etwas abgetropft ist, fällt sie wieder ganz normal. Am besten direkt mit einem Handtuch trocken reiben, dann trocknet er auch schneller. Am besten legt man sich dafür erstmal direkt in die Sonne, bis der Stoff gut angetrocknet ist. 

Unter dem Jilbab- Burkini kann man übrigens einen einfachen Bikini, Tankini oder Badeanzug tragen. 

Ich kann jetzt nur von meiner Erfahrung im relativ flachen Wasser sprechen, wo ich problemlos stehen kann. Ich weiß nicht in wie weit man im tiefen Wasser schwimmen kann. Ich selbst bleibe meistens sowieso lieber da wo ich stehen kann. Besonders im Meer. 😄

Also falls eine von euch vor hat im tiefen Wasser zu schwimmen, sollte man es erstmal langsam antesten. Da es aber Schwimmmaterial ist kann man problemlos damit ins Wasser gehen, wie mein Test gezeigt hat.

Eine Schwester hatte mich gefragt, ob der Jilbab- Burkini auch für den Alltag geeignet wäre. Davon würde ich aber abraten, da es wie gesagt ein reines Schwimmmaterial ist. Er sieht zwar sehr schön aus aber man merkt sofort, dass er nur zum schwimmen oder für den Strand geeignet ist. Wer aber den Schnitt mag, der kann sich das wunderschöne Modell Nawel von al Mutamayiza bestellen. Es ist aber im Gegensatz zu dem Burkini Modell einfarbig, dafür aber wunderbar für jeden Anlass geeignet. Das Material hier ist Pfirsich Haut. Vielleicht auch schon mal was für Eid?

Mein Fazit:
Für mich ist der Jilbab- Burkini ein absolutes Must Have für jede Muslima, die sich auch beim schwimmen etwas mehr bedecken möchte, als mit einem einfachen Burkini. Außerdem muss man nicht mehr mit Abaya oder sonstigen Alltagssachen ins Meer. 

Mittlerweile habe ich schon sehr viel positives Feedback von Schwestern bekommen, die sich bereits einen Jilbab- Burkini gekauft haben. Die meisten sind einfach nur begeistert. Genau wie ich. Ich kann mir sogar vorstellen mir noch einen in einer anderen Farbe zu kaufen. 

Falls die eine oder andere nun auch einen wunderschönen Jilbab- Burkini für den nächsten Urlaub oder ähnliches besorgen möchte, die kann gerne bei Muslim Store Italia bestellen. Ihr findet den Shop wie immer über Facebook https://www.facebook.com/MuslimStoreItaliaMatjarMuslim/

Oder auf Instagram http://instagram.com/muslim_jilbab

Oder schickt einfach eine Nachricht an folgende Mail: contact@the-muslim-store.com

Bilder und Infos findet ihr außerdem auf 

https://the-muslim-store.com/en/home/407-burkini-arouss-al-bahr.html

Ich hoff diese Review passend zum sommerlichen Wetter in Deutschland hat euch gefallen.

Bald gibt es inschaALLAH  wieder neues von mir. 

Bis dahin 

Eure Jilbabella

Mein neuer Jilbab „Bakkah Pants“ von al Mutamayiza 

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es wieder eine neue Jilbab Review. Gleichzeitig möchte ich auch gerne einen neuen deutschen Shop namens „Orientperle“ vorstellen. 

Ich habe vor ein paar Wochen ein Goodie Paket von dem Shop „Orientperle“ bekommen, denn ich wurde gefragt ob ich nicht Lust hätte den „Bakkah Pants“ Jilbab von al Mutamayiza zu testen.

In der Vergangenheit, habe ich schon einige Reviews zu al Mutamayiza gemacht und ich habe schon öfters über diese wunderbare Marke berichtet. Natürlich freue ich mich immer zu hören, dass  diese Marke auch schon von deutschen Händlern angeboten wird. Auf diese Weise ist der Versand viel schneller! Und es gibt ja auch Schwestern die kein Paypal haben und lieber überweisen möchten, was in Ausland immer schwierig ist. 

Der Shop „Orientperle“ ist momentan nur über Facebook zu erreichen, aber eine online Shop Webseite ist bereits geplant. Außerdem findet ihr den Verkaufstand des Shops auf verschiedenen Flohmärkten oder Veranstaltungen. Auf der Facebookseite werdet ihr immer auf dem laufenden gehalten. Vielleicht könnt ihr dann sogar direkt vor Ort shoppen. 


Da ich noch keinen Bakkah Pants Jilbab von al Mutamayiza habe, (nur den aus Jeans) habe ich mich natürlich riesig gefreut, als ich mir einen aussuchen durfte.

Ich habe mich schließlich für einen in der Farbe Royal blau entschieden. Die die den blog schon länger verfolgen wissen, dass ich blau einfach nur liebe. Und diesen Farbton wollte ich schon sehr lange haben. 


Hier sieht die Farbe noch sehr unscheinbar aus, aber im Licht entfaltet sie ihre volle Schönheit. 


Besonders durch diesen wunderschönen, leicht schimmernden Crepp Stoff kommt die Farbe optimal zur Geltung. Der Stoff ist dünn, blickdicht und er ist super für wärmere Temperaturen geeignet. Man kann ihn aber auch das ganze Jahr über tragen. Al Mutamayiza überzeugt immer wieder durch saubere Verarbeitung und top Qualiät. Das ist eine Marke die eigentlich zu den Basics in jedem Kleiderschrank gehören sollte. 


Zu dem Jilbab gehört eine Sarouel Hose. Sie ist breit geschnitten und hat etwas breitere Gummibündchen. Ansonsten hat die Hose keine besonderen Extras. Sie ist aber trotzdem super bequem und ebenfalls ein absolutes Basic, ob bei Sonne oder bei Regen.

Das Wetter hat mal wieder mitgespielt und ich konnte den Jilbab bei besten sommerlichen Temperaturen testen. 

Der Schnitt ist ganz typisch für einen tunesischen Jilbab, da sie meistens hinten etwas länger sind. Die französischen Modelle zum Beispiel  sind gerne mal etwas kürzer, jedenfalls ist das meistens bei marken wie al Moultazimoun oder El Bassira so. Die tunesischen Modelle sind meistens ziemlich lang. Da es hier nur Einheitsgrößen gibt, ist das immer etwas schwierig für kleine Schwestern. Dagegen ist es für Schwestern die etwas größer sind und schwer etwas finden natürlich von Vorteil. 


Kennt ihr das, wenn ihr euch eine Farbe die ganze Zeit anschauen wollt? So geht es mir mit diesem Jilbab😄 Es gibt Farben die machen einfach glücklich. 💙 Dadruch gehört er auch momentan zu meinen Favoriten die ich super gerne anziehe. Der Stoff fällt außerdem super fließend und er ist leicht und angenehm zu tragen.


Der Kopfbereich ist vom Schnitt her auch wieder ganz typisch für al Mutamayiza und für tunesische Jalabib im allgemeinen. Der Stoff des Kopfbandes liegt doppelt, aber er liegt trotzdem eher auf der Stirn. Die Kinnabdeckung sitzt optimal so wie es sein soll. Die Nähte sind alle sauber verarbeitet. Der Jeans Jilbab ist übrigens vom Schnitt her genau gleich. Der einzige Unterschied ist der Stoff. 


An den Armabschlüssen sind breitere Gummibündchen, die super sitzen. Diese Art von Armabschlüssen gehört ebenfalls zu meinen Favoriten, weil hier wirklich nichts verrutschen kann. 

Der Jilbab ist auch hier vom Schnitt her vorne etwas kürzer und er hat Schmetterlingsärmel. Diese Kombi finde ich persönlich immer sehr passend zu einer Sarouel Hose. Dadurch ist alles optimal bedeckt aber man hat trotzdem viel Bewegungsfreiheit bei allen Freizeitaktivitäten.  

Wer nun auch von dieser Farbe und dem Jilbab so fasziniert ist wie ich, der kann gerne mal auf der Facebookseite von Orientperle vorbei schauen.

https://www.facebook.com/orientperle/

Sobald es eine Webseite gibt, werde ich euch nochmal Bescheid geben und es in diesem Beitrag hinzufügen. 

Ich persönlich war schon vorher ein Fan von al Mutamayiza (für mich eine der innovativsten Marken aus Tunesien) und ich kann wirklich jedem diesen Jilbab empfehlen. Er ist auch super für Jilbab – Einsteiger geeignet. Es gibt natürlich auch noch viele andere schöne Farben, falls blau nicht so euer Fall ist. 

InschaALLAH kommt die nächste Review in ein paar Tagen. Ich hoffe es hat euch gefallen. 

Bis dahin 

Eure Jilbabella

Mein neuer Jilbab von „Khaleej Boutique“

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute darf ich euch wieder etwas ganz besonders exklusives vorstellen!

Ich weiß. Eigentlich sollte schon längst die angekündigte Niqab Review kommen, aber die muss ich leider noch etwas auf schieben. Dafür stelle ich heute einen ganz neuen Shop vor und einen Jilbab, den ich so noch nicht getestet habe!

Diesmal hat mich nämlich ein Goodie Paket aus den Emiraten erreicht. Geschickt wurde es mir von der wunderbaren „Khaleej Boutique“. Wie der Name schon sagt, stammen die Produkte aus den Golfstaaten. In diesem Fall ging der Versand über Sharjah und Dubai. 

Im Vorfeld wurde ich gefragt ob ich nicht gerne einen Jilbab Einteiler aus dem Sortiment testen möchte. Das besondere hier ist auf jeden Fall der Stoff! 

Die „Khaleej Boutique“ bietet zwar nur eine kleine Auswahl an Jalabib an, dafür in einer sehr guten Qualität. Man kann sagen, es sind ganz ausgesuchte Stücke. Die klassische Farbe, der Frauen in den Golfstaaten ist schwarz. Darum werden nur zwei Modelle ausschließlich in schwarz angeboten. „Khaleej Boutique“ orientiert sich an der klassischen Kleidung der Frauen aus den Emiraten. Man kann zwischen einem Einteiler oder einem Zweiteiler mit Rock wählen.


Das ist der Einteiler auf der Instagram Seite von „Khaleej Boutique“.

Das Paket wurde aus Sharjah verschickt und kam bei mir innerhalb von 2 Tagen an. Der Jilbab kam in einer ganz unscheinbaren schwarzen Box an aber beim öffnen, hatte ich das Gefühl etwas ganz besonderes bekommen zu haben.


So unscheinbar die Box wirkt, umso „luxuriöser“ ist der Inhalt.


Ich liebe es wenn sich der Shop bei der Verpakung so viel Mühe gibt. Es wertet einfach das Gesamtbild komplett auf. Es wirkt dadurch edel und besonders. Da hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht. Wenn man so ein Paket bekommt, hat man sofort gute Laune. 😄 

Der Jilbab selbst ist noch einmal in einem Organzastoffbeutel verpackt. In dem kleinen gelben Samtsäckchen, ist ein kleines Geschenk. 

Das Parfüm, welches als Geschenk dabei war duftet einfach fantastisch. Es heißt „Tahara Musk“ und ist ebenfalls im Shop erhältlich.  Außerdem war noch etwas Bakhoor zum räuchern als Probe dabei. 

Als ich den Jilbab aus dem Beutel holen wollte, bin ich fast umgefallen als ich den Stoff berührt habe. Der Stoff hat sich angefühlt wie Seide. Total weich, zart und dünn. So einen Stoff habe ich noch nie bei einem Jilbab gesehen. 


In der Beschreibung auf der Seite von“Khaleej Boutique“ steht, dass für den Jilbab „koreanischer Nidha“ verwendet wird. Ich selbst hatte noch keinen Jilbab aus Nidha und habe daher keinen Vergleich. Ich kann nur sagen, dass dieser Nidha wirklich sehr dünn und zart ist. Er glänzt leicht, fast wie Satin und er fällt sehr fließend. 

Die Auswahl bei diesem Jilbab ist zwar begrenzt, dafür ist der Jilbab in 6 Größen erhältlich. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Vom Kinn gemessen ist der Jilbab 168 cm lang. Leider weiß ich nicht, welche Größe mir geschickt wurde. Es steht auch nirgendwo auf dem Ettikett. Ich hatte angegeben dass ich 163 cm groß bin. 

Dieser Jilbab hat ganz normal zwei Bänder, um ihn am Hinterkopf zu befestigen. Außerdem hat er eine Kinnabdeckung. 

Das Wetter spielt im Moment nicht wirklich mit und es war schwer einen Tag zu finden an dem man ein paar schöne Fotos machen kann. Schließlich habe ich doch einen guten Tag erwischt. Die Fotos habe ich im japanischen Garten in Düsseldorf gemacht. Passend zu dem Stoff des Jilbab aus dem fernen Ost- Asien  😄



Wie man schon auf den ersten Bildern sieht, fällt der Stoff ganz wunderbar fließend. Durch den seidigen Glanz wirkt er sehr edel und ich kann mir gut vorstellen, ihn zu besonderen Anlässen zu tragen. 


Das Material und die Verarbeitung sind qualiativ sehr hochwertig. Für mich ist der Jilbab vielleicht einen Tick zu lang vorne, aber die richtige Länge ist wirklich immer ziemlich schwer zu treffen gerade bei den Einteilern. Bei dem Stoff habe ich mich kaum getraut ihn zu bügeln, weil er so hauchdünn ist. Achtet darauf den Jilbab nur auf der niedrigsten Stufe zu bügeln. Nur als kleiner Tipp, falls ihr vorhabt euch einen aus diesem Stoff zu kaufen. 


Wie man sieht ist der Jilbab sehr breit geschnitten, hat aber trotzdem die klassischen Ärmel und keinen Schmetterlingsschnitt. Die Ärmel sind ebenfalls ziemlich breit und haben an den Handgelenken einfache Gummibündchen. 


Der Stoff ist extrem angenehm zu tragen, dadurch dass er eben so leicht und dünn ist. Gerade Einteiler ziehen schnell den Kopf nach hinten, wenn der Stoff zu schwer ist. Das kann hier auf jeden Fall nicht passieren. Der jilbab ist sehr luftig und damit auch in der Farbe schwarz perfekt für den Sommer.  

Die „Khaleej Boutique“ bietet außerdem noch die Möglichkeit ein Geschenk Paket mit verschiedenen Optionen zu bestellen. Das Paket besteht dann zum Beispiel aus einem Jilbab, Tahara Musk, Henna Pulver und einer Aloevera Creme.


So eine Box ist natürlich ein sehr besonderes Geschenk zum Beispiel zu Eid oder zu einer Hochzeit. Aber man kann wie gesagt zwischen verschiedenen Variationen wählen.

Ein Video konnte ich leider nicht machen, weil der japanische Garten an diesem Tag voll mit Leuten war, die als Manga Figuren verkleidet waren. Die haben irgendwie auch alle Fotos gemacht, also bin ich nicht wirklich aufgefallen 😄 Es war dadurch aber schwierig Fotos zu machen ohne dass jemand mit im Bild ist. An ein Video war also garnicht zu denken. Leider. Aber vielleicht kann ich das noch nach reichen. 


Wer nun Lust bekommen hat mal im Shop von “ Khaleej Boutique“ zu stöbern oder selbst einen vom Emirati- Look inspirierten Jilbab haben möchte, der kann unter folgendem Link schauen.

http://khaleejboutique.tictail.com/product/jilbeb-khaleej-boutique-1-pièce

Und vergesst nicht dem Shop auf Instagram zu folgen, um immer auf dem Laufenden zu sein!

http://instagram.com/khaleejboutique

Ich persönlich bin von dem Konzept des Shops voll überzeugt. Die Präsentation ist sehr anspruchsvoll und die Produkte, die ich testen durfte sind sehr edel, qualitativ  hochwertig und ausgefallen. 

Ich hoffe die Review hat euch gefallen.

In den nächsten Tagen gibt es dann Neues von mir und inschaALLAH bald die Niqab Review.

Bis dahin.

Eure Jilbabella

Mini- Review: Jilbab von „al Dorra al Maknouna“ für Kinder

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute geht es weiter mit den angekündigten Reviews. Beim letzten Mal hatte ich schon erwähnt, dass ich ein Goodie Paket von Musk&More bekommen hatte, mit mehreren Sachen zum testen. Darunter war auch ein Kinder Jilbab für meine Tochter und den stelle ich heute vor.

Vor einiger Zeit hat meine Tochter bereits den Kinder Jilbab von „Muslim Kids“ getestet. Darum habe ich jetzt auch einen direkten Vergleich zwischen beiden Modellen, was Qualität, Verarbeitung und Tragekomfort angeht. Das letzte Set war mit einer kleinen Sarouel Hose, dieses Set von al Dorra al Maknouna ist mit Rock.

Musk&More hat den Kinder Jilabab von al Dorra al Maknouna ebenfalls ganz neu im Sortiment. Man kann zwischen verschieden Größen wählen, immer nach dem Alter des Kindes. Außerdem stehen viele verschiedene Farben zur Auswahl. 

Wie kleine Mädchen so sind, hat sich meine Tochter einen pinken Jilbab gewünscht. 💕

Meine Tochter ist 5 Jahre alt, deswegen habe ich die Größe für Mädchen ab 6 Jahren genommen. Dadurch kann sie es länger anziehen und sie wächst nicht so schnell raus. Natürlich müssen sich Mädchen in diesem Alter noch nicht so bedecken wie erwachsene Frauen, aber kleine Mädchen machen gerne ihre Mütter nach. Auf diese Weise haben sie ihren eigenen Jilbab genau wie Mama und können ihn zum Beispiel zum Gebet oder in der Moschee tragen. Wie ich schon in der Review zu der Sarouel Hose meines Sohnes gesagt habe, ist es wichtig Kindern die islamische Kleidung näher zu bringen. 

Meine Tochter wollte ihren Jilbab unbedingt gestern zum Freitagsgebet tragen. Die perfekte Möglichkeit ihn zu testen.

Schon beim Anziehen habe ich gemerkt, dass der Kopfteil bei ihr viel besser sitzt, als bei dem letzten Jilbab von Muslim Kids. Der war ihr nämlich etwas eng. Dieser Jilbab von al Dorra al Maknouna bietet viel mehr Platz für das Gesicht. Beim zubinden braucht meine Tochter noch etwas Hilfe. 


Wie man sieht hat dieser Jilbab eine sehr schöne Blumenverzierung, so dass es wie ein Haarreifen aussieht. Ich finde das wirklich sehr süß und passend für kleine Mädchen. Das verleiht dem Jilbab noch einen kindlichen Charme. Auch die Farbe ist wirklich sehr schön strahlend. Die Verzierung bei dem Jilbab von Muslim Kids fand ich dagegen etwas weniger gut verarbeitet. Die angenähte Blume wurde schnell locker und ging dann auch schließlich ab. Die Verzierung hier ist wesentlich besser vernäht.

Wie man sieht ist der Jilbab von der Länge her optimal. Wenn der Rock etwas zu lang sein sollte kann, man ihn auch noch etwas höher ziehen. Meine Tochter kam aber gut mit dem langen Rock zurecht. Sie konnte ganz normal laufen und rennen wie immer. Ich glaube ich brauche nicht erwähnen, dass jeder sie einfach nur süß fand MaschaALLAH. Sogar die anderen kleinen Mädchen fanden den pinken Jilbab toll. 😄

Ich finde es sehr gut, dass bei dem Kinder Jilbab genau so auf Qualität und Verarbeitung geachtet wurde, wie bei den Modellen für Erwachsene. Der Stoff ist glatt und leicht glänzend, wie bei dem Az Zehida Modell aus tunesischem Seidencrepp. Die Gummibündchen am Rock und an den Handgelenken, sind ebenfalls genau wie bei dem Modell für Erwachsene. 
Darum ist meiner Meinung nach der Preis von 22,90€ auch angemessen für diesen Jilbab, da man eben merkt dass Stoff und Verarbeitung wirklich sehr gut sind. 

Wer nun für seine kleine Prinzessin ebenfalls so einen schönen Jilbab kaufen möchte, der kann sich gerne auf der Seite von Musk&More unter folgendem Link umschauen. 

http://www.muskandmore.com/Abaya-Zehida-Kids-6-Jahre

Das ist übrigens ein sehr schönes Geschenk für Eid!

Ich hoffe diese Mini- Review hat euch gefallen. 

In den nächsten Tagen kommt dann endlich die erste Niqab Review. Außerdem gibt es demnächst einen sehr schönen Jilbab aus Dubai, den ich vorstellen möchte und noch vieles mehr! 

Bis dahin

Eure Jilbabella

Mein neuer Jilbab „Az Zehida Stretch“ von “ Al Dorra al Maknouna“

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute darf ich euch wieder etwas Neues präsentieren. Und zwar habe ich von dem deutschen Shop „Musk&More“ ein Goodie Paket geschickt bekommen, mit ganz vielen tollen Sachen, die ich euch nach und nach vorstellen werde. 

Heute beginne ich mit einem neuen Produkt im Sortiment von Musk&More. Es handelt sich um das Modell Az Zehida, welches ich schon in einer früheren Review vorgestellt habe, nur diesmal ist es aus einem Stretch Material!

In der Vergangenheit habe ich schon öfters Modelle von der tunesischen Qualitätsmarke „al Dorra al Maknouna“ vorgestellt. Das Modell Az Zehida gibt es normalerweise aus Seidencrep gefertigt zu kaufen. In der neuen Kollektion, wurde diesmal ein dünner, elastischer „Royal Crep“ Stoff verwendet. Man darf sich den Stoff nicht so Gummi mäßig vorstellen, sondern der Stoff gibt ganz leicht nach wenn man ihn dehnt. Von der Elastizität her ist er vergleichbar mit dem Stoff von „Misk of Jannah“ wobei dieser Stoff viel dünner ist! Das heißt wer den Stoff von „Misk of Jannah“ wegen seinen leichten Stretch Eigenschaften mochte, ihn aber zu dick fand, der wird dieses Modell von al Dorra al Maknouna lieben!

Es ist perfekt für den Sommer geeignet da er wirklich super dünn ist, dabei ist der Jilbab aber weder durchsichtig, noch zeigt er die Köroerform. Der Stoff ist angenehm griffig und fällt trotzdem sehr elegant. Es ist also kein ganz glatter Stoff, sondern er hat ein bisschen Struktur. Außerdem glänzt er nicht. Zum Vergleich: Wer den Stretch Khimar von Hoor al Ayn kennt weiß, dass er sehr stretchig und glänzend ist. Das ist bei dem Az Zahida Stretch nicht der Fall.

Der Vorteil an elastischen Stoffen, gegenüber festen Stoffen ist, dass sich der Gewichtsbereich viel individueller an die Gesichtsform anpasst. Schwestern, die zum Beispiel ein Problem mit zu engen Kinnabdeckungen haben, erleben hier einen besseren Tragekomfort. 

Ich habe das Modell in dunkel braun geschickt bekommen.


Braun gehört mit zu den Farben, die man eigentlich immer tragen kann, je nachdem wie man sie kombiniert. Für den Herbst passen dazu zum Beispiel beige Töne  sehr gut. Jetzt im Sommer passt sehr gut Türkis, Rosa oder Weiß dazu, um es farblich etwas frischer wirken zu lassen. 

Der Schnitt des Jilbab ist ganz typisch nach dem Stil von al Dorra al Maknouna. 


Der Rock ist in einfacher A- Form geschnitten, ohne besondere Extras. Alle Nähte sind wie immer sauber und qualitativ sehr gut vernäht. 

Der Kopfteil ist wie schon erwähnt, wieder ganz nach dem Stil von al Dorra al Maknouna. Der Stoff an der Stirn und am Kinn liegt doppelt, wie bei einem türkischen Tscharschaf. Dadurch entsteht ein leichter Bogen am Stirnbereich. Der Stoff liegt nicht direkt auf der Stirn.

Die Armabschlüsse sind etwa Mittel breit. Das heißt es sind keine einfachen Gummibündchen aber sie sind auch nicht so breit wie die Armabschlüsse von al Afifa. Leider sitzen sie bei mir etwas locker. Bei meinem letzten Az Zehida Modell war das nicht der Fall. Da saßen sie genau richtig. Jetzt rutschen sie immer hoch. Das lässt sich aber ganz leicht umnähen, damit sie wieder fester sitzen. 


Im Großen und Ganzen sitzt der Jilbab aber sehr gut. Der Stoff ist sehr angenehm zu tragen. Ich mochte diese Stoffart schon bei Misk of Jannah aber so als dünnere Variante gefällt er mir sogar noch etwas besser.


Der Jilbab hat bei diesem Az Zehida Modell ebenfalls wieder Schmetterlingsärmel. Er gehört außerdem zu den halb langen Modellen, dass heißt er ist nicht zu kurz geschnitten, geht aber nicht bis zum Boden. Die Maße sind: 

Von der  Stirn gemessen 155 cm ab Kinn 127 cm.

Der Rock hat eine Länge von ca. 105 cm und der Bund lässt sich von ca. 32 auf 58 cm dehnen.

Nun gibt es zum Abschluss noch einmal den Jilbab in bewegten Bilder, um zu zeigen wie der Stoff fällt.

Falls jemand von euch nun ebenfalls dieses sehr bequeme Modell ausprobieren möchte, der findet es auf der Seite von Musk&More unter folgendem Link:

http://www.muskandmore.com/Abaya-Zehida-Strech-braun

Außerdem findet ihr den Shop ebenfalls auf Facebook und Instagram. 

Ich hoff diese Review hat euch gefallen.

Bald gibt es dann wieder neue interessante Sachen unter anderem die erste Niqab Review.

Bis dahin.

Eure Jilbabella