Mein neuer Jilbab von „Al- Kawthar_Designs“

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute gibt es wie schon angekündigt eine neue Review. Diesmal nicht wie sonst von einer großen Marke, sondern von einer sehr talentierten Schwester, die alle Jalabib selbst schneidert.

Zum ersten Mal bin ich über Instagram auf das Profil von „Al- Kawthar Designs“ aufmerksam geworden. Es handelt sich dabei um eine Schwester aus den Niederlanden, die mit viel Liebe und Kreativität, eigene Jalabib entwirft und schneidert. Sie näht immer direkt auf Bestellung entweder einen Zweiteiler Jilbab mit Rock oder einen Einteiler. Der Vorteil bei Kleidung auf Maß ist, dass sie individuell angefertigt wird. Das ist besonders interessant für Schwestern, denen keine Einheitsgrößen passen. 

Auf Anfrage bekommt man von der Schwester alle Stoffe und verfügbaren Farben, auf Bildern gezeigt. 

  
   
 

Man kann außerdem, zwischen verschiedenen Ärmelabschlüssen wählen. Die Schwester ist da sehr flexibel und geht auch auf individuelle Wünsche ein. Ich persönlich habe mich für ein außergewöhnliches Detail entschieden, welches die Schwester ebenfalls anbietet. Und zwar sind es Schleifen an den Armabschlüssen. Als ich die Bilder davon das erste mal gesehen habe, war ich sofort verliebt. 

  
Von der Farbe her, habe ich mich für eine frische frühlingshafte Farbe entschieden. Ich persönlich liebe Mint grün. Ich hatte bereits einen Jilbab in Mint grün von al Manassik, den ich aber bei der letzten Ramadan Aktion verschenkt hatte. Darum habe ich mich dafür entschieden mir noch einmal einen in dieser Farbe zu besorgen. Ich war sehr froh als ich die Farbe bei Al- Kawthar Designs entdeckt habe. 

  
Das ist mein Jilbab als er noch nicht fertig gestellt war. 

Die Schwester hat ungefähr eine Woche gebraucht, um den Jilbab fertig zu stellen. Es kommt immer ein bisschen darauf an wie viel sie zu tun hat. Aber sie ist MaschaALLAH wirklich schnell. Ich finde es auch immer wichtig solche Kleinunternehmen zu unterstützen, besonders wenn es Schwestern sind, die von zuhause aus etwas Geld verdienen wollen. 

Als das Paket von Al- Kawthar Designs ankam, war ich wirklich gerührt. Ein so schönes, liebevoll verpacktes Paket, habe ich noch nie bekommen. Als ob man ein Geschenk von einer sehr guten Freundin bekommt.

  
    Die Schwester war so lieb und hat mir noch ein kleines Geschenk und eine Karte dazu gelegt. Man hat gemerkt, dass die Schwester wirklich mit Herz und Seele ihre Arbeit macht und sich sehr viel Mühe gibt. 

  Über dieses persönliche Geschenk, habe ich mich natürlich besonders gefreut.💕  Mein Blog- Logo in einem Bilderrahmen. 💕
 
  

Auch diese Karte ist mit viel Liebe gestaltet. Alles war so schön verpackt MaschaALLAH. Man merkt, dass sich die Schwester wirklich Gedanken gemacht hat, um ihren Kundinnen eine Freude zu bereiten. 

  
Der Jilbab war noch einmal in Klarsichtfolie verpackt. Nicht nur sehr kreativ, sondern auch wirklich professionell für so ein kleines Unternehmen. Ich denke auch gerade, weil es keine Massenproduktion oder billige Chinaware ist, steckt so viel Liebe darin. Es ist einfach „Made with Love“. 

  

Das ist nun also mein neuer Jilbab. Er ist wunderbar sauber vernäht und die Farbe ist genauso, wie ich sie mir vorgestellt habe. Ein helles, zartes Mint grün. Im Licht wirkt er sogar noch heller, wie man auf den Bildern draußen sehen wird. Der Stoff erinnert etwas an al Manassik oder ALhaya. Er hat einen leichten Glanz und er ist wie ein etwas dickerer Koshibo, was ich persönlich ganz gerne mag, da er auch bei Wind die Körperform nicht zeigt.

  
Der Rock hat keine besonderen Extras, ist aber ebenfalls sehr gut verarbeitet. Der Saum ist doppelt vernäht und der Gummibund ist wirklich sehr bequem. Durch die A- Form, hat man genug Bewegungsfreiheit. 

Das wichtigste Detail bei diesem Jilbab sind definitiv die Ärmel. 

  
Die Ärmel sind vom Schnitt her ganz klassisch. Der Gummibund ist genau wie beim Rock sehr schön verarbeitet. Das absolute Highlight sind die Schleifen auf den Ärmeln. Sie sind aus dem selben Stoff wie der gesamte Jilbab. Dadurch sind sie sehr dezent und verleihen dem Jilbab einen eleganten, femininen Touch. 

Ich finde durch die Schleifen, ist der Jilbab auch sehr gut für besondere Anlässe wie Eid/Bayram oder Hochzeiten geeignet. 

Ich konnte den Jilbab bei sehr schönen sonnigen Frühlingswetter draußen testen. Jetzt beginnt meine Lieblings Jahreszeit, wo alles beginnt zu blühen. Die Magnolienbäume, haben bereits ihre Blüten geöffnet. Die perfekte Kulisse, um schöne Fotos zu machen. 

  

  
Hier sieht man nun den Jilbab draußen bei Tageslicht. Auf diesen Bildern kommt die Farbe auch am besten zur Geltung. Ich habe zum Vergleich noch ein paar Bilder im Schatten gemacht, damit ihr den Unterschied sehen könnt. Gerade die leicht glänzenden Stoffe, kommen erst bei Tageslicht richtig zur Geltung.

   
 

Wie man bei diesen Bilder sieht, fällt der Stoff nicht so locker bzw. fließend, wie andere Stoffe, dafür ist er aber sehr robust und er verdeckt sehr gut die Körperform. Von der Länge her geht er mir hinten bis zu den Kniekehlen. 

   
 

Am Kopf sitzt der Jilbab jetzt perfekt. Als ich ihn bekommen habe, war er ziemlich locker am Kinn, so dass der Stoff runter hing. Ich hatte daraufhin die Schwester von Al Kawthar Designs angeschrieben und gefragt, was ich machen kann, damit er besser sitzt. Sie hat mir daraufhin einen ganz einfachen Trick gezeigt, wie man den Jilbab am Kinn enger machen kann. Man braucht nur 5 Minuten mit der Nähmaschine und schon war alles perfekt. Ich bin eigentlich total ungeschickt mit der Nähmaschine, aber es war wirklich so einfach, dass ich es selbst hinbekommen habe. Falls ihr Interesse habt, kann ich darüber nochmal einen extra Blogeintrag schreiben. 

Jedenfalls sitzt die Kinnabdeckung nun da wo sie hingehört. 😄 Das kann natürlich bei jedem Jilbab vorkommen, da jeder eine andere Gesichtsform hat. Ich bin wirklich froh, dass ich nun in Zukunft weiß, wie man einen Jilbab ganz einfach am Kinn enger machen kann. Wieder etwas dazu gelernt.

   
Hier noch einmal die Schleifen in einem anderen Licht. Hier sieht man nun auch wie sich die Farbe verändert. 

 Mein Fazit zu diesem Jilbab ist, dass er sehr außergewöhnlich ist, durch die eleganten Schleifen, die aber sehr dezent gehalten sind. Den Stoff mag ich persönlich sehr gerne, da ich schon zwei andere Modelle aus einem ähnlichen Stoff habe. Die Farben die Umm Designs anbietet sind sehr frisch und perfekt für den Frühling und Sommer geeignet. Aber natürlich gibt es alle Modelle auch in schwarz, für die die lieber schwarz tragen. Ich finde gerade Schwestern, die gerne Einteiler tragen, sollten sich einen Jilbab Maßschneidern lassen. Und natürlich Schwestern, die häufig Probleme mit der Rocklänge haben.

Ein Einteiler kostet bei der Schwester 30€ und das Modell, welches ich vorgestellt habe kostet 40€ + 9€ Versand. Man darf nicht vergessen, dass alles Handarbeit ist! Also kann man auch individuelle Vorstellungen und Wünsche äußern.

Wer sich nun auch so einen wunderschönen und individuellen Jilbab schneidern lassen möchte, der kann die Schwester entweder über Instagram oder per Mail kontaktieren:  

  Die nächsten Reviews sind schon in Arbeit! InschaALLAH werde ich die Fotos in den nächsten Tagen machen und die erste Review im Laufe der nächsten Woche online stellen. Ende Mai, also kurz vor Ramadan wird es auch wieder ein großes Gewinnspiel geben! Ihr dürft schon mal gespannt sein!

Bis dahin.

Eure Jilbabella

  

Mein neues Set „Aziza“ von Ilsiyar

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute gibt es endlich die lang erwartete neue Review. Wie schon angekündigt werde ich heute ein Khimar- Abaya Set aus der neuen Frühlingskollektion von Ilsiyar vorstellen.

Vor etwas mehr als einer Woche kam mein Goddie- Bag von Ilsiyar an. Das Team von Ilsiyar war so nett und hat mir ein Set aus der neuen Frühlingskollektion, zum testen geschickt. Ich bin natürlich sehr sehr dankbar für diese Möglichkeit. Barakallahu fiikum von meiner Seite aus, an das ganze Team. Möge ALLAH euer Geschäft segnen. Amiin 

Das Paket war liebevoll als Geschenk verpackt und ich habe mich riesig darüber gefreut.

  
Hier nun als erstes die Werbebilder aus der Frühjahrskollektion.

In erster Linie werden Modelle mit Schnitten angeboten, die sehr typisch sind für diese Marke. Die Stoffe sind luftig und sehr angenehm. Besonders stechen dabei die neuen frischen Farben hervor. Zum einen gibt es das beliebte Modell „Baraa“, welches ich bereits vorgestellt habe nun, auch in einem frischen Smaragtgrün. Es besteht zu 100% aus Baumwolle und ist sehr angenehm zu tragen auch im Frühling und Sommer. Hier geht es nocheinmal zu der Review über dieses Modell:Set Baraa

 
Zum anderen gibt es nun auch Modelle aus einem dünnen Krepp Stoff. Wie zum Beispiel die Abaya „Fatima“ mit dem Khimar „Aziza“.

   
 Oder in einem zarten blass rosa die Abaya „Fatima“ mit dem Khimar „Amatullah“. Der Khimar ist etwas kürzer, aber dafür zum binden und mit Niqab Funktion. So wie ich ihn schon einmal vorgestellt habe.

  

Zu diesen Modellen gibt es übrigens noch farblich passende „Haremshosen“, die man noch zusätzlich unter der Abaya tragen kann.

 

Nun komme ich aber zu dem Set, welches ich bekommen habe. Und zwar ist es die Abaya „Aziza“ mit dem Khimar „Aziza“ in Smaragtgrün.
Für mich hatte dieses Set gleich mehrere Besonderheiten, die ich so noch nicht getestet habe. Aber eins nach dem anderen. Das Set besteht qasi aus drei Teilen. (Khimar, Abaya und passendes Bone)

  
 

Auf dem ersten Bild sieht man den Khimar. Dieser Khimar ist nicht zum binden wie man es sonst kennt. Bei diesem Modell muss man einfach nur reinschlüpfen. Durch den sehr weichen, Trikot- Stretch Stoff rund ums Gesicht, schmiegt sich der Khimar, sehr angenehm an die Haut an. Das passende Bone trägt man darunter. Jedoch gibt es keine Kinnabdeckung wie bei einem französischen Jilbab. Der Stoff  endet knapp unter dem Kinn.

  
Die Abaya hat wie man sieht im Brustbereich einen Kreuzausschnitt. Diese Art von Ausschnitt ist nicht nur sehr bequem, er ist auch sehr praktisch für stillende Mütter. Außerdem kann man die Abaya auch zuhause oder unter Freundinnen wie ein Kleid tragen. Es sieht immer schick und elegant aus.

Die Farbe wirkt auf den Bildern etwas wie Türkis aber in Wirklichkeit ist es ein leuchtendes und frisches Smaragtgrün (englisch „Emerald“) .Ich war sofort verliebt, als ich die Farbe gesehen habe. Die Abaya und der Khimar sind aus einem leichten Krepp Stoff und die Armabschlüsse sind kleine Stulpen aus dem selben weichen Trikot Stoff wie das Bone. Sie sind farblich etwas heller.

  

Nun habe ich das Set natürlich wie immer auch draußen getestet. Die Bilder sind gestern entstanden. Es war ein wunderbarer sonniger Frühlingstag. Die ersten Blüten, öffnen sich bereits und es war in der Sonne schon angenehm warm. Also die perfekten Bedingungen für eine Frühlings Abaya.

   
 
Wie man hier sehr schön sieht, hat diese Abaya diesmal keine Schmetterlingsärmel. Sie ist in A- Form geschnitten, wodurch die Abaya nach unten hin breiter wird. Dadurch hat man viel Beinfreiheit beim laufen. 
Dafür ist der Khimar diesmal länger als bei dem Modell „Baraa“. Er ergänzt sich perfekt mit der Abaya und bedeckt alles. Der Khimar läuft vorne und hinten spitz zu.

  
Als kleines Hightlight, hat die Abaya sogar auf beiden Seiten Taschen. Die Taschen sind sogar tief genug um Geld oder das Smartphone, bequem darin zu verstauen. 

  
Qualitativ gibt es an dem Stoff und an der Verarbeitung des Sets absolut nichts auszusetzen. Der Saum der Abaya ist doppelt vernäht und auch sonst sind alle Nähte sehr sauber verarbeitet. Der Stoff ist wunderbar leicht. Perfekt für wärmere Tage. Trotzdem ist der Stoff nicht durchsichtig. 

   
 

Dieses Set ist perfekt für Schwestern die gerne Khimar- Abaya Kombis tragen. Der Vorteil ist natürlich, dass man weniger Stoff, direkt von Kopf herab hängen hat. Auch hat man so gut wie keinen Stoff über den Armen hängen. Diese Kombi wirkt einfach sehr elegant, auch durch den Spitz zulaufenden Khimar. 

Wer jetzt durch und durch eine Jilbabi ist, die gerne Jalabib trägt, der wird hier die Kinnabdeckung/ Niqabfunktion vielleicht etwas fehlen. Trotzdem ist dieses Set ein absolutes Muss für den Frühling und Sommer. Es ist luftig, leicht, bequem, elegant und Scharia konform. Kein binden, keine Nadeln. Einfach nur reinschlüpfen und wohlfühlen.

  
Ich muss mich entschuldigen, dass ich dieses Mal leider kein Video machen konnte. Ich habe es einfach vergessen. Aber ich werde es bei Gelegenheit nachholen und diesen Artikel aktualisieren. 

Wer nun auch dieses wunderschöne Set haben möchte, der kann entweder über Instagram: Ilsiyar Worldwide   oder über die Facebookgruppe: „ILSIYAR – Kleidung nach der Schariah“ bestellen. Oder ganz einfach per Mail: ilsiyar.worldwide@gmail.com

Das Set kostet 53€ inklusive Versand und ist in den Farben blass rosa, Smaragtgrün oder hellgrün verfügbar. Übrigens versendet Ilsiyar alle Waren ab jetzt aus Ägypten anstatt aus Russland. Dadurch sind die Versandkosten günstiger geworden, so dass sie ab jetzt im Preis inklusive sind. 
  

Ich hoffe die Review hat euch gefallen. Die nächste Review ist schon in Bearbeitung und geht inschaALLAH in den nächsten Tagen online. Ihr dürft schon mal gespannt sein. Es gibt nämlich wieder etwas außergewöhnliches. Also nicht verpassen. 

Bis dahin

Eure Jilbabella

  

Exkurs: Das ist unser Zustand

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Ergänzend zu dem Blogeintrag über die „Nachahmung von Kleidung“ vor einiger Zeit, möchte ich heute Auszüge aus „Hamza Yusuf / Zaid Shakir: Agenda to change our condition“ posten. 

Neben dem Aspekt der Wichtigkeit, die islamische Kleidung zu bewahren, werden noch andere wichtige Aspekte genannt, über die jeder von uns einmal nachdenken sollte. 

Man kann die Welt nur verändern, wenn man sich selbst ändert….

(Die Bilder wurden von mir hinzugefügt)

„Langsam hat sich die Kleidung der Muslime verändert. Das Kopftuch ist von den Köpfen der Frauen und der Bart von den Gesichtern der Männer verschwunden. Mäntel und bescheidene Kleidung wurde  durch lächerliche breitkrempige Hüte, starre Anzüge und Krawatten ersetzt, was dazu führte, dass Muslime nicht mehr als Stellvertreter Gottes auftraten, sondern als Lohnsklaven von westlichen Fabriken, die überall auf der Welt entstanden sind. Sandalen, die der Prophet -Frieden und Segen sei auf ihm- so sehr geliebt hatte, wurden ersetzt durch Sportschuhe, in Ausbeuterbetrieben von Menschen produziert, die so arm sind, dass sie sich nicht einmal jene Schuhe leisten könnten, die sie selbst herstellen.

Man muss sich nur Fotos anschauen, die Europäer vor hundert Jahren in der islamischen Welt aufgenommen haben, um die Würde islamischer Kleidung zu erkennen. Der amerikanische Dichter Ezra Pound sagte, dass er sich nie vorstellen konnte, wie eine Kraft, entfesselt auf der arabischen Halbinsel im siebten Jahrhundert, zum Bau von tausenden Moscheen in Cordoba führen konnte, bis er einen Blick auf das Äußere von Muslimen in Tanger im Jahre 1913 werfen konnte.

 

Tanger um 1900
  
Tanger um 1900
  
Tanger um 1900
 

Vergleichen wir dieses Bild mit den Städten der islamischen Welt heute,die voll sind von zugrunde gerichteten Jugendlichen, die nur irgend ein Ticket raus aus ihrem leeren Leben suchen, irgendwo auf der Welt, nur außerhalb ihrer Heimat.
  
Islamische Küche, einst bekannt auf der ganzen Welt, hergestellt in Häusern von Gläubigen mit Liebe und in Eingedenken des göttlichen Segens, wurde durch Industrienahrung ersetzt, der jegliche Barakah (Segen) fehlt. Muslime haben vergessen, dass Nahrung die Basis für Verhalten ist, so wie unsere Gelehrten aus dem folgenden Vers geschlossen haben:
„O ihr Gesandten, esst von den guten Dingen und handelt rechtschaffen.“ (23:51) 

Krankmachende Produkte verbreiten sich überall, sogar in den heiligen Städten Mekkah und Medinah. Muslime haben über Jahrhunderte Nahrung zu sich genommen, die voll mit Barakah war, hergestellt von Menschen mit liebenden Herzen, die Freude daran hatten, Essen zu spenden. Heute stellen sie sich in Reihen an, um Produkte zu konsumieren, die weniger Nährwert als Hunde- und Katzenfutter haben.

 

Mc Donalds – Saudi Arabien
 
Obwohl die vormoderne islamische Welt viele Probleme hatte, sehen wir in den Kernländern Reste von Städten, die einst Zentren von Wissen, Kultur und Handel waren. Sie sind Beispiele für überwältigende Architektur, für Gärten und Parks, die eine Art von Ehrfurcht in denen hervorrufen, die sie bestaunen.

  

Madrasa von Bukhara
 
Damaskus – Syrien
 

Diese großartigen Zeugnisse von islamischer Solidarität und muslimischer Lebendigkeit sind nun zum großen Teil Ruinen, ersetzt durch abscheuliche und schlecht geplante Zementgebäude, die beim leichtesten Erdstoß in sich zusammenbrechen.

 

Kairo
 
Häuser, die einst voll waren mit dem Gedenken an Allah und der Liebe zu seinem Propheten und der Liebe zu dessen Familie und Gefährten, sind
jetzt gefüllt mit leeren Filmen und dem Lärm von Fernsehprogrammen, die all jenen Werten widersprechen, welche die islamische Zivilisation gestützt haben.

Wunderschöne und inspirierende Schulen, in welchen in den Herzen der
Studenten die Liebe zu Allah und zu seinem ProphetensallAllahu alayhi wa sallam gepflanzt wurde, durch ein breites Verständnis von Allahs Religion sowie durch das Erlernen seines Buches, wurden durch grässliche säkulare Institutionen ersetzt, in denen Geringschätzung der Vergangenheit und eine Art von Langeweile vermittelt wird, die noch lange nachklingt, auch wenn das letzte sinnentleerte Buch geschlossen wurde und die ebenso stumpfsinnige Karriere begonnen hat.

Das ist unser Zustand. Spaltung herrscht überall -Misstrauen, Argwohn und Verschwörungstheorien sind in unseren Gemeinschaften weit verbreitet, und wir beschuldigen jeden außer uns selbst für unseren gegenwärtigen Zustand.“

Allah ändert nicht den Zustand eines Volkes, bis sie (die Menschen) das ändern, was in ihnen selbst ist.“ (13:11)

Auszug aus: Hamza Yusuf / Zaid Shakir: Agenda to change our condition

Mein neuer Jilbab „de Maternage“ von Umm Hafsa

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es mal eine etwas andere Review. Wie ich schon beim letzten Mal angekündigt habe, stelle ich heute den zweiten Jilbab aus meinem Goodie- Bag von Umm Hafsa vor. Dafür habe ich mir diesmal etwas Unterstützung geholt.

Das Modell, welches ich nun vorstelle ist der Jilbab „de Maternage“ von Umm Hafsa. Wie der Name schon sagt, ist es ein „Mammi-Jilbab“, der speziell für Mütter mit kleinen Kindern bis zu 2 Jahren geeignet ist. In den ersten zwei Jahren werden Kinder nicht nur gestillt, sondern auch mehr oder weniger häufig in einer Babytrage transportiert. Ich persönlich habe für meine Kinder gerne eine Babytrage von „Manduca“ benutzt, besonders wenn man unterwegs war, und die Umgebung nicht so gut für einen Kinderwagen geeignet war. Zum Beispiel bei vielen Treppen, auf dem Markt oder bei einer schnellen Shoppingtour durch die Stadt. Wenn man zusätzlich  schon größere Kinder hat, ist eine Babytrage auch super für den Spielplatz geeignet. So hat man das Baby immer bei sich und man kann trotzdem aktiv mit den größeren Kindern spielen. 

Auf der Seite von Umm Hafsa sieht der Jilbab so aus.

   
 

Jetzt komme ich als erstes zu den allgemeinen Details. Ich habe den Jilbab in dunkel grau bekommen. Wie man gleich auf den Bildern sehen wird, wirkt er im Licht manchmal eher dunkel blau. 

  
Hier sieht man man direkt im Brustbereich das wichtigste Detail dieses Jilbabs. Dank dieser eingearbeiteten Knopfleiste, kann man den Jilbab mit einer Babytrage kombinieren. Die Babytrage wird unter dem Jilbab getragen und der Kopf des Babys schaut durch diesen Schlitz nach draußen.

 So sieht die Knopfleiste geöffnet aus. Wie man sieht sind auch hier die für Umm Hafsa typischen Clips verarbeitet, die sich leicht öffnen und schließen lassen. 

   
An der oberen Knopfleiste ist von innen, noch ein zusätzliches Tuch angenäht. Damit kann man den Kopf des Babys und die eigene Brust beim stillen etwas abdecken. Das ist besonders praktisch, wenn man das Baby unterwegs in der Öffentlichkeit stillen muss. 

 
Der Rock ist vom Schnitt her wieder ganz typisch mit drei Nähten verarbeitet. Er ist weit geschnitten und bietet genug Bewegungsfreiheit. Ansonsten hat er keine Extras.

  
Für dieses Set wurde als Stoff wieder eine sehr leichter ägyptischer „Whool Peach“verwendet. Er ist matt und mit einer angenehmen, leichten Strucktur. 

Wie ich schon zu Anfang erwähnt habe, musste ich mir für diese Review etwas Hilfe dazu holen. Meine Kinder sind schon aus dem Alter raus, um in einer Babytrage zu sitzen. Ich hatte zuerst überlegt eine Babypuppe von meiner Tochter zu benutzen, um den Jilbab vorzustellen aber ich wollte ihn gerne unter Original Bedingungen testen. Also habe ich eine sehr gute Freundin um Hilfe gebeten, die mir bei dieser Review assistiert hat. 

Sie selbst trägt schon seit mehreren Jahren Jilbab und hat schon viele Modelle ausprobiert. Darum denke ich, dass sie den Tragekomfort sehr gut beurteilen kann. Zusammen mit ihrer kleinen Tochter, haben wir den Jilbab draußen getestet.

  
Um den Jilbab anzuziehen, muss man natürlich erst das Baby dem Wetter entsprechend einkleiden, in die Babytrage setzen, die Babytrage anlegen und dann erst den Jilbab drüber ziehen. 

Der Vorteil bei diesem Jilbab „de Maternage“ ist natürlich ganz klar, dass trotz der Babytrage, keine Körperform zu sehen ist. Von hinten sieht man garnicht, dass man überhaupt eine Baby trägt. 

  
Das Jilbab Oberteil oder „Cape“ ist im ganz typischen Umm Hafsa Stil gehalten. Es ist schön breit geschnitten mit einem leichten saudischen Touch, durch den Schnitt am Kopf. 

  

  
Der Stoff fällt sehr schön und meine Freundin meinte, dass sie sich gut vorstellen kann diesen Jilbab auch im Sommer zu tragen. 

  

  
Wie man sieht, sitzt das Baby gemütlich in der Trage und als Mama, hat man die Hände frei, um mit den älteren Kindern zu spielen, oder um einzukaufen. Gerade für sehr aktive Mütter würde ich diesen Jilbab in Kombination mit einer Babytrage sehr empfehlen. 

  
Zuerst dachte ich, dass ein Reißverschluss vielleicht praktischer gewesen wäre, als eine Knopfleiste aber der Vorteil bei den Clips ist, dass man den Schlitz etwas enger machen kann an den Seiten. Also man kann es besser auf die Größe des Babys anpassen. Bei einem Reißverschluss hat man natürlich den Vorteil, dass man ihn nach dem Stillen schneller schließen kann. Die Clips muss man nämlich einzeln wieder verschließen. In wie weit, welches System besser ist, müsste ein direkter Vergleich zeigen. 

   
 
Die selben Clips hat der Jilbab übrigens auch an den Armabschlüssen. Wie auch bei den anderen Modellen von Umm Hafsa.

  
Ich persönlich finde des Jilbab optisch sehr schön, und gleichzeitig erfüllt er seinen praktischen Zweck zu 100%. Wenn man den Jilbab, nur um unterwegs stillen zu können trägt, wirkt er sogar durch die Knöpfleiste vorne noch sehr sportlich. Das heißt er ist nicht nur praktisch, sondern sieht dabei noch gut aus.  Meine Freundin ist übrigens der selben Meinung. Ihr gefällt der Jilbab vom Tragekomfort, vom Stoff und von der Optik her sehr gut.

Nun hier noch ein kurzes Video um den Jilbab in bewegten Bildern zu zeigen.

Wer nun ebenfalls diesen wunderschönen Jilbab bestellen möchte, der findet ihn unter folgendem Link in verschiedenen Farben zur Auswahl: Jilbab de Maternage

Den Jilbab gibt es außerdem in zwei Größen. 

Viel Spaß beim stöbern auf der Seite und ihr könnt euch außerdem bald über weitere Reviews freuen. 

Bis dahin 

Eure Jilbabella

  

Mein neues  „Hijeb- Cape“ und meine neue Abaya von Umm Hafsa

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute gibt es wieder eine neue Review. Diesmal über ein Abaya- Khimar- Set aus der Umm Hafsa Collection.

Das Team von „Umm Hafsa“ war so nett und hat mir diese Woche ein Goodie Bag geschickt, mit zwei neuen Sets aus der Kollektion, damit ich sie testen kann. Ich bedanke mich recht herzlich für diese Möglichkeit. Das erste Set aus diesem Paket werde ich euch heute vorstellen. Der zweite Teil folgt inschaALLAH in der nächsten Woche, sobald ich Fotos gemacht habe.

Vor ein paar Wochen, hatte ich bereits über das Khimar- Abaya Set von Umm Hafsa berichtet. Auf der Seite „Maktabah Ahloul Hadith“ wird der Khimar als „Hijeb- Cape“ bezeichnet. Man kann diesen Hüftlangen Khimar zum binden, einzeln kaufen (in verschiedenen Farben) oder man kauft ihn als Set mit einer Abaya mit Schmetterlingsärmeln. Dieses Set darf ich euch jetzt vorstellen.

  
Das ist die Abaya. Wie man sieht habe ich mich diesmal für die Farbe schwarz entschieden. Auf diese Weise kann man sowohl die Abaya als auch den Khimar mit anderen Farben kombinieren. 

Wie man sieht hat die Abaya im Brustbereich einen Reißverschluss. Das ist immer sehr praktisch besonders für stillende Mütter. Er lässt sich problemlos schließen und öffnen.

  

Wie schon erwähnt, hat die Abaya Schmetterlingsärmel und ist auch sonst sehr breit geschnitten. Das wird man später auf den Bildern, die ich draußen gemacht habe besser erkennen.

  
Der Stoff ist ein dünner, matter,  ägyptischer „Whool Peach“. Er ist angenehm leicht und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man ihn problemlos im Sommer tragen kann. Die Ärmel haben an den Handgelenken jeweils einen  ganz einfachen Gummbund. 

  
Das ist nun das „Hijeb- Cape“. Wie schon erwähnt ist es ein etwa hüftlanger Khimar zum binden. Er hat keine Ärmel und ist ringsum offen. Der Khimar ist außerdem rund geschnitten. Eine integrierte Kinnabdeckung ist ebenfalls vorhanden. Vom Schnitt her hat der Khimar eine Naht vorne in der Mitte, die bis zum Kinn geht. Also anders als bei einem normalen Jilbab. Das ist für mich jetzt aber kein Minuspunkt. Ansonsten sitzt er nämlich sehr gut am Kopf. Das Material ist übrigens das selbe, wie bei der Abaya.

  

Natürliche habe ich diese wunderschöne Kombi auch draußen auf den Tragekomfort getestet. Diesmal konnte ich sogar schon ein paar Frühlingshafte Bilder machen, mit den ersten Blumen. Als kleines Geschenk, gab es wieder die kleine praktische Tragetasche von Umm Hafsa als Geschenk dazu. 

  
Auf diesem Bild sieht man nun auch die Naht vorne, von der ich eben gesprochen habe. Bei einer Größe von 1,63 geht mir der Khimar vorne bis über die Hüfte.  

   
 
Hinten ist der Khimar sogar etwas länger. In der Beschreibung heißt es der Khimar wäre „extra lang“.

Die Abaya ist mir einen kleinen Tick zu lang aber nur hinten. Vorne hat sie genau die richtige Länge. Ich habe Größe 1 gewählt, die bis zu einer Größe von 1,65 tragbar ist. Hier sieht man nun auch sehr schön den sehr breiten Schnitt. Mit dieser Kombi ist man auf jeden Fall optimal bedeckt.

   
 Die Abaya ist sehr leicht und auch der Khimar ist sehr angenehm zu tragen. Dieses Set ist auf jeden Fall für Schwestern geeignet, die gerne Abaya tragen und nicht gerne so viel Stoff vom Kopf herab hängen haben wollen. Da der Khimar trotzdem schön lang und bedeckend ist, kann ich mir vorstellen, dass man ihn auch mit einer Abaya in einfacher A- Form kombinieren kann.
  
  

Eine Schwester hatte im Vorfeld, als ich das erste mal über diesen Khimar von Umm Hafsa berichtet habe, die Befürchtung gehabt, dass der Khimar etwas zu sehr auftragen würde. Das heißt sie meinte, man würde eventuell dicker aussehen als man in Wirklichkeit ist, durch den runden Schnitt. Ich persönlich habe es jetzt beim Test nicht so empfunden. Ich finde sogar, dass die runde Form in Verbindung mit der Schmetterling Abaya sehr harmonisch wirkt. Die Verarbeitung ist sehr einfach gehalten wie auch bei den anderen Modellen von Umm Hafsa. Der Saum ist ganz einfach vernäht, wobei die Ränder sich nicht so schnell abnutzen würden, wenn sie doppelt vernäht wären. Gerade wenn die Abaya über den Boden schleift, scheuert sich der Saum schneller auf. Das wäre aber mein einziger Kritik Punkt. 

  
  
Hier nun zum Abschluss noch einmal ein kurzes Video, um einmal das Set in bewegten Bildern zu zeigen.

Es war etwas windig an dem Tag und die Abaya hat überhaupt nicht am Körper geklebt und auch der Brustbereich ist durch den Khimar auch bei Wind sehr gut verdeckt. 

Wer nun auch dieses wunderschöne Set kaufen möchte der muss einfachste auf den folgenden Link klicken: Abaya + Hijeb- Cape

Wer nun lieber das Hijeb- Cape separat kaufen und mit einer Abaya frei nach Wahl kombinieren möchte, der kann unter folgendem Link nachschauen (in verschieden Farben erhältlich): Hijeb- Cape

Das Hijeb- Cape ist sogar momentan im Angebot und in verschieden Farben erhältlich. 

Noch einmal einen herzlichen Dank an Maktabah Ahloul Hadith und das Team hinter Umm Hafsa Collection. Barakallahu fiikum.

InschaALLAH bis zur nächsten Review!

Beim nächsten Mal stelle ich das zweite Set von Umm Hafsa vor.

Bis dahin.

Eure Jilbabella

  

Frühjahrskollektion 2016 bei „Amelle Paris“

Bismillah

Assalamu alaikum.

Momentan sieht es zwar noch nicht wirklich nach Frühling aus, aber ich wollte trotzdem heute schon die neue Frühjahrskollektion von „Amelle Paris“ vorstellen. Vielleicht bekommt ihr schon mal ein wenig Frühlings- Feeling. 😄

Ich persönlich warte schon sehnsüchtig auf den Frühling. Für mich die schönste Zeit des Jahres.💕 Wahrscheinlich wird es bis dahin noch einige Wochen dauern, aber man kann sich schon mal langsam nach schönen Jilbab- Modellen für den Frühling umschauen. 

Beim stöbern bin ich auf die neue Kollektion von „Amelle Paris“ gestoßen. Der Shop bietet verschiedene Abaya und Kaftan Modelle an aber natürlich auch Jalabib. Von den Farben her sind die angebotenen Jalabib in Pastellfarben gehalten. Die Art der Präsentation finde ich sehr gelungen. 

 Das sind die Farben die zur Auswahl stehen mit einer Sarouel Hose. 
  
Verschickt wird jeder Jilbab mit einer Satinband Schleife. Ich finde so etwas wirkt viel ansprechender als wenn man den Jilbab in einer einfachen Plastiktüte geschickt bekommt. So wirkt es als ob man ein Geschenk bekommt. Man kann sogar direkt ein ganzes Geschenkpaket bestellen, um vielleicht die beste Freundin oder eine neue Schwester im Islam zu überraschen.

  
Zu dem Set gehört ein Jilbab, ein Koran, ein Dua Buch, ein kleines Moschusparfüm, 2 Anstecknadeln und ein Schal. Wirklich eine sehr schöne Idee!

Als Set mit Rock gibt es im Moment nur den Jilbab in der Farbe Rose Palé. Eine  sehr zarte und feminine Farbe, die perfekt zum Frühling passt. 

   
 

Es ist ein sehr einfacher Jilbab ohne Extras und ganz einfach geschnitten aber die Farben sind wirklich wünderschön. 

Wer nun schon mal einen solchen frühlingshaften wunderschönen Jilbab ergattern möchte, der kann gerne stöbern bei http://www.amelleparis.com

Zu dem Modell mit Sarouel Hose in Einheitsgröße kommt ihr direkt mit diesem Link: Jilbab- Sarouel- Pastel

Das Geschenkpaket findet ihr unter folgendem Link: Geschenk für meine Schwester

Den Jilbab mit Rock in der Farbe Rose Palé findet ihr hier: Jilbab Rose Palé Rock

Das war es für heute von mir.

InschaALLAH bis bald zur nächsten Review!

Eure Jilbabella

  

Mein neuer Jilbab von „ALHAYA“ mit Sarouel+ OOTD

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es wieder eine Review aber diesmal etwas anders als sonst. Leider hatte ich keine richtige Gelegenheit vernünftige Fotos zu machen. Das Wetter hat in den letzten Tagen nicht wirklich mit gespielt (Wind, Regen, Kälte) aber ich hoffe ihr bekommt trotzdem einen guten Überblick über den folgenden Jilbab.

Noch lässt sich der Frühling nicht blicken aber mit Sicht auf hoffentlich besseres und vor allem wärmeres Wetter in den nächsten Wochen, möchte ich die heutige Review direkt mit einer kleinen Outfit Inspiration verbinden. Den Jilbab den ich jetzt vorstelle, habe ich auf der Seite akhawat.fr gefunden. Den direkten Link dazu findet ihr am Ende dieses Artikels. Das Modell von der Marke „al Haya“ habe ich bereits in einem sehr schönen blauton mit Rock. Diesmal habe ich mir das selbe Modell in grau mit einer Sarouel Hose bestellt. 

So sieht das Modell auf der Seite von akhawat aus.

  
Im Moment gibt es dieses Set im Angebot für 28,95€. Die Farbauswahl ist wirklich groß und bestimmt ist etwas für die ein oder andere dabei.

Ich habe mich  für „gris clair“ entschieden. Also ein helles grau, obwohl ich es als etwas dunkler als auf dem Bild von Akhawat empfinde. 

  
Es ist nicht wirklich hell aber auch nicht richtig dunkel. Eher irgendwas in der Mitte.

  
Ich muss auf jeden Fall ein großes Lob an Akhawat aussprechen, die wirklich immer schnell liefern. Der Sendungsverlauf wird immer per Email mitgeteilt und alles läuft absolut reibungslos und professionell. Die 9€ für den Versand sind, wenn es so vorbildlich abläuft auf jeden Fall akzeptabel. Das Paket war nach 7 Werktagen da.

Das Oberteil des Jilbab werde ich diesmal nicht im Detail vorstellen, weil es komplett indentisch ist mit dem Jilbab von al Haya den ich schon habe. Die komplette Review darüber, könnt ihr gerne nochmal hier nachlesen.

Ich konzentriere mich heute eher auf die Hose. 

  
Der Stoff ist auch hier Dubai Microfaser. Man kann es vergleichen mit einem etwas dickerem Koshibo Stoff. Der Stoff ist glatt und hat einen leichten seidigen  Glanz. Einige Schwestern suchen immer nach Stoffen, die nicht zu dünn sind. Dünne Stoffe zeigen bei Wind schnell die Körperform. Das kann bei diesem Jilbab nicht passieren. Trotzdem ist der Stoff fast fürs ganze Jahr geeignet. Er fällt nicht ganz so fließend wie andere Stoffe aber er ist ein robuster, guter Jilbab der im Alltag einiges aushält. Darum haben ich mir den Jilbab noch einmal mit Hose bestellt. Sarouel Hosen sind besonders für Ausflüge und sportliche Aktivitäten geeignet. Sie sind aber auch ideal bei Regen und Nässe. Röcke schleifen oft auf dem Boden und saugen sich mit Wasser voll. Das kann bei einer Sarouel Hose nicht passieren.

  
Die Hose hat wie der Rock auch eine Kordel, um den Bund bei bedarf etwas enger zu ziehen. Unten ist die Hose an den Knöchen ebenfalls mit stabilen Bündchen versehen.

  
Ich habe ein paar Fotos drinnen und draußen gemacht, um zu zeigen wie sich der Jilbab im Licht verhält. Draußen wirkt er etwas heller als drinnen. 

  

  
Die Hose ist sehr angenehm zu tragen und sie ist schön breit geschnitten. Man kann also weite Schritte machen, ohne Einschränkung. Der perfekte Jilbab für die Freizeit. Wie man sieht geht das Oberteil bei mir ungefähr bis zu den Knien. Ich persönlich mag diese halb langen Oberteile am liebsten, weil man sich einfach besser bewegen kann. Vom Schnitt her hat er die klassischen Ärmel. 

Wie ich schon erwähnt habe stelle ich diesen Jilbab direkt als komplettes „Outfit“ vor. Das heißt mit den passenden Schuhen, Tasche und Uhr. 

Mit Blick auf den Frühling ist ein helles grau wirklich eine sehr gute und facettenreiche Farbe. Da grau von sich aus ziemlich neutral ist, lässt es sich sehr gut mit anderen Farben kombinieren. Für den Frühling finde ich persönlich eine Kombi mit Rosa, Rosé oder altrosa am schönsten. Mittlerweile findet man in den Läden auch sehr schöne Schuhe in „Nude“ oder Gold-Rosé.

  
Ich habe jetzt eine Kombi mit altrosa zusammengestellt. Die Schuhe habt ihr ja gerade schon auf den Bildern gesehen. Es sind Dockers in einem sehr dunklen altrosa. Auf den Bildern wirken sie vielleicht etwas beige. Ich habe mich für diese Schuhe entschieden, weil sie keinen Glizter oder Pailetten haben. Ich finde die meisten Schuhe in den Läden sind momentan etwas zu auffällig. Deswegen habe ich mich für die einfachsten entschieden die es gab. Ohne viel Schnick Schnack und in der Farbe, die ich gesucht habe.💕 Einfach, bequem und unkompliziert.  Die Schnürsenkel sind in einem etwas helleren altrosa, dazu die passende Tasche zum umhängen. Die Uhr gibt es im Moment bei Primark. Die Tasche ist auch von Primark, wurde aber schon letztes Jahr gekauft. 

  

  
  
So sieht das komplette „Outfit“ aus. Ich weiß einige Schwestern regen sich darüber auf, wenn ich über den Jilbab in Verbindung mit dem Wort „Outfit“ schreibe. Nein die islamische Bedeckung ist keine Mode. Ich möchte nur eine Alternative zu den Hijabistas aufzeigen, die von vielen jungen muslimischen Mädchen als Vorbild genommen werden. Ich bedecke mich von Kopf bis Fuß. Mein Outfit bezieht sich meistens ausschließlich auf Schuhe und Handtaschen. Das wollte ich nur nochmal am Rand loswerden. ☺️

  
Wer nun gerne ebenfalls diesen wunderschönen Jilbab haben möchte, der findet ihn wie schon erwähnt auch in vielen weiteren Farben. Unter folgendem Link: Jilbab al Haya

Ich hoffe die Review hat euch trotzdem gefallen, auch wenn die Bilder diesmal nicht so spektakulär waren. 😄InschaALLAH gibt es beim nächsten Mal wieder etwas bessere Fotos. Es steht als nächstes ein Paket von Ilsiyar aus Russland an! Also ihr dürft schon mal gespannt sein, was es Neues gibt.

Bis dahin.

Eure Jilbabella💕