Kinder Kollektion bei „Hoor al Ayn“

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Die meisten von euch haben es vielleicht schon über Facebook mitbekommen aber für die, die kein Facebook haben, wollte ich kurz die neue Kinder Kollektion bei Hoor al Ayn vorstellen.

Neu im Sotiment der wunderbaren Berliner „Hoor al Ayn Boutique“, ist ein Kinder Khimar Set der tunesischen Marke „Dorra al Maknouna“. Das Set mit Rock gibt es in verschiedenen Größen und in einigen wunderschönen Farben. Perfekt geeignet für Jilbabi Prinzessinnen zwischen 2- 12 Jahre. 

   
    
 
Ich habe schon über die Marke Dorra al Maknouna berichtet und eine Review darüber geschrieben. Die Marke zeichnet sich durch eine sehr gute und qualitativ Hochwertige Verarbeitung aus. Auch sehr Stoff ist seidig, glatt und leicht glänzend. 

Nun gibt es diese wunderschönen Sets auch für die kleinen Muslimas, die so aussehen wollen wie Mama. 

Jedes Set hat auf dem Kopf noch ein Band angenäht, bestehend aus kleinen Blümchen als Schmuck. Auf diese Weise haben die Sets einen kindlichen Touch.

  
Für die Mamas gibt es natürlich auch jetzt neu bei Hoor al Ayn die selben Sets in wunderschönen neuen Farben. Einige Farben sind sogar sehr ausgefallen. 

   
  
   

Die Review zu meinem schon getesteten Set von Dorra al Maknouna findet hier.

Wenn ihr nun für eure kleine Tochter, Schwester, Cousine oder Nichte so ein schönes Khimar- Set kaufen möchtet, dann schaut bei Hoor al Ayn vorbei unter folgendem Link: Kinder Khimar- Set

Das passende Gegenstück für die Mama findet ihr hier: Khimar- Set Frauen

Exkurs: „Verschwendung von Kleidung“

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute gibt es mal wieder einen kleinen Exkurs, diesmal zu dem Thema Verschwendung in Bezug auf Kleidung. 

Zuerst allgemein: „Wie steht der Islam zum Thema Verschwendung?“

Der Mensch kann mit vielen Dingen verwenderisch umgehen, zum Beispiel mit Geld, Essen, Zeit aber auch mit Kleidung.

In einem Quranvers heißt es:

 „… esst und trinkt, doch seid nicht verschwenderisch!“ (7:31)

Der arabische Begriff für Verschwendung lautet إسراف (Israaf).

Der Mensch als „Statthalter“ auf Erden, ist für die begrenzten Ressourcen auf dieser Welt verantwortlich. Er muss sie sinnvoll nutzen und er darf sie nicht sinnlos verschwenden. Wasser zum Beispiel ist eine begrenzte Ressource, ebenso wie Nahrungsmittel. 

Der Muslim muss immer versuchen ein Gleigewicht zu halten. So heißt es zum Beispiel in folgendem Quranvers:

 

Quelle: „Die kleine Nasiha“ auf Facebook
 
Um die Grundbedürfnisse, wie Essen, Trinken und Kleidung zu erfüllen, muss natürlich Geld ausgegeben werden. Jedoch soll das Maß dabei nicht überschritten werden. Der Muslim muss das Gleichgewicht halten, indem er weder geizig, noch verschwenderisch ist. 

In Bezug auf unser Thema heißt das, dass man nicht sein ganzes Geld für Kleidung ausgeben sollte, wobei die Verschwendung auch darin liegt, dass man die gekaufte Kleidung nicht trägt. Kleidung die nur im Schrank hängt und nicht getragen wird, ist im Prinzip eine verschwendete Resource.

Quelle: „Die kleine Nasiha“ auf Facebook

Laut der Studie „Valuing our clothes“, verstaubt in britischen Schränken Kleidung im Wert von umgerechnet 38 Milliarden Euro. Oder, anders ausgedrückt: Rund 1,7 Milliarden Kleidungsstücke wurden in Großbritannien ein Jahr lang nicht getragen. Der Grund: Die Kleidung passt nicht mehr. 

Aus islamischer Sicht ist der Mann verpflichtet, für die Grundbedürfnisse seiner Frau aufzukommen. Das heißt sie sollte immer genug Nahrung und Kleidung haben.
In einem Hadith heißt es:

„Der Prophet sas sagte: “ Ihre Rechte an dir sind, dass du sie mit Nahrung und Kleidung in angemessener Weise versorgst.““ (Muslim, Abu Dawud)

Dabei kommt es natürlich auch auf das monatliche Einkommen des Mannes an. Grundsätzlich ist es im Islam erlaubt, dass jemand der viel Geld hat, es auch anhand seiner Kleidung zeigen darf. 

Dazu nun ein Auszug von der Seite „Islampedia“.

„Imran ibn Husain (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete, dass der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) gesagt hat:

„Allah liebt es, wenn Er Seinem Diener eine Gnade erwiesen hat, dass Er die Spuren Seiner Gnade an ihm sieht.“ (Hadith bei Baihaqi)

As-San’ani sagt: Dieser Hadith weist darauf hin, dass Allah es liebt, wenn man offen durch seine Art der Kleidung und die Art des Essens zeigt, dass Allah einem Wohlstand gegeben hat – dies weil durch das offene Zeigen eine Dankbarkeit gegenüber Allah ausgedrückt wird und weil die Leute so auf den Wohlstand des Betreffenden schließen können, so dass ein Bedürftiger weiß, dass er den Betreffenden um eine mildtätige Spende bitten kann.“ (Quelle:Islampedia)

  

Die meisten Muslime in Deutschland haben ein geregeltes Einkommen und sind weder besonders reich noch besonders arm. Man kann sich gute Kleidung in Maßen leisten. Unsere Kleiderschränke sind gut gefüllt. Alhamdulillah 

Aber trotzdem und ich glaube jede von uns kennt das: Man steht vor dem Kleiderschrank und man hat das Gefühl nichts zum anziehen zu haben, obwohl der Schrank voll ist. Unzählige Stücke, hängen im Schrank und werden schon ewig nicht mehr getragen. Aber irgendwie möchte man sich nicht davon trennen. Man könnte es ja eines Tages mal brauchen. In Wirklichkeit hortet man einfach Dinge, die man nicht mehr braucht, denn nur Kleidungsstücke die regelmäßig getragen werden, erfüllen ihren Zweck.

Wie gehen wir nun vernünftig und auf eine islamische Weise, mit unserem Konsum- und Kaufverhalten um?

 
 
Hier nun einige Ansätze um a) der Verschwendung von Ressourcen entgegenzuwirken b) der Verschwendung von Geld entgegenzuwirken und c) dem Horten von Kleidung entgegenzuwirken.

Lösung 1: Trage deine Kleidung so lange wie möglich

Kleidung die passt, sollte so lange wie möglich getragen werden. Falls sie mal kaputt geht, sollte man versuchen sie zu nähen. Interessanter Weise lautet die Dua für jemanden der neue Kleidung trägt: 

„Mögest du es abtragen und möge ALLAH- hocherhaben ist er- es ersetzen.“(Hisnul Muslim)

Daraus geht hervor, dass in dem abtragen von Kleidung ein gewisser Segen liegt.

Deswegen finde ich, sollte man auch in Jalabib in guter Stoffqualität investieren. Sie halten nicht nur länger, sondern man kann sie auch gut weiter verkaufen. Versucht die Kleidung daher immer gut zu pflegen.

2. Verkaufen, Kaufen, Tauschen von gebrauchter Kleidung

Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, getragene Kleidung weiter zu verkaufen, zu tauschen oder selbst zu kaufen. 

Sehr empfehlenswert ist die Seite „Kleiderkreisel“ welche es auch mittlerweile schon als App gibt. Hier kann man Secondhand Ware kaufen, verkaufen oder tauschen. 

  
Es werden sogar von einigen Schwestern Khumur und Jalabib angeboten. Also lohnt es sich auf jedenfall mal etwas gebraucht zu kaufen. Falls du etwas Platz im Kleiderschrank schaffen möchtest kannst du auch selbst deine Jalabib die du nicht mehr trägst weiter verkaufen.

Auf Facebook gibt es auch viele Verkaufsgruppen für Schwestern. 

3. Oranisiere einen Flohmarkt mit Freundinnen

Wie wäre es wenn deine Freundinnen sich bei dir zuhause treffen und jede bringt Kleidung mit, die sie verkaufen oder tauschen möchte? Das alles in einer gemütlichen Atmosphäre. Also für mich klingt das nach viel Spaß. Man wird außerdem seine alten Sachen los und kann sich über das eine oder andere neue Teil  freuen.

4. Spenden und Verschenken 

Sammele deine alte Kleidung ein, die dir nicht mehr passt oder nicht mehr gefällt, und bringe sie zu einer Kleidersammelstelle. Gerade für Flüchtlinge werden momentan viele Kleiderspenden benötigt. 

Vielleicht hast du ein Kleid, einen Khimar oder einen Jilbab den deine Freundin immer super schön fand. Schenke ihn ihr doch einfach. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und du hast jemanden noch eine große Freude gemacht. 

Vielleicht gibt es auch Schwestern denen es finanziell gerade nicht so gut geht. Manche Schwestern wollen sich islamisch bedecken aber sie haben kein Geld und keine Möglichkeit sich etwas zu kaufen. Verschenke doch einfach einen Jilbab oder Khimar von dir. 

„Niemals werdet ihr Frömmigkeit erlangen, ehe ihr nicht von dem spendet,
was ihr liebt. Und was immer ihr spendet, Allah weiß wahrlich darüber Bescheid.“ (3:92) ❤️

Auf Facebook gibt es übrigens auch Gruppen in denen Sachen verschenkt werden. Schaut einfach mal rein.

Versucht aufmerksam mit eurer Umwelt und mit euren Mittmenschen umzugehen. Auf diese Weise kann jeder einen Beitrag leisten, dem übermäßigen Konsum und der Ressourcenverschwendung entgegenzuwirken.

Wie bin ich überhaupt auf dieses Thema gekommen? 

Es beschäftigt mich eigentlich schon etwas länger. Als ich in der Türkei war und die Frauen in ihren schwarzen Tscharschafs gesehen habe, meinte mein Mann plötzlich zu mir: „Das ist eigentlich praktisch. Normalerweise  braucht man nur 2-3 von diesen Tscharschafs und alle paar Jahre kauft man sich mal einen neuen, wenn einer kaputt geht.“

Irgendwo ist da schon was wahres dran. Schön wenn man so bescheiden sein kann und trotzdem zufrieden ist.

Ich erinnere mich die ganze Zeit an einen Hadtih in dem es ungefähr  heißt, dass einige Frauen zur Zeit des Propheten sas nur zwei Kleider besaßen. Eins wurde getragen, während das andere gewaschen wurde. 

Vielleicht kennt jemand den Hadith und kann ihn noch nachträglich in das Kommentarfeld schreiben. 

Mit diesem kleine Denkanstoß wünsche ich euch noch eine gesegnete Woche!

Ich hoffe der Artikel hat euch und mir etwas gebracht.

Bis dahin

Eure Jilbabella ❤️

Accesoires von:“Handmade for Hijabqueens“

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Vor längerer Zeit habe ich mal über kleine  Schlüsselanhänger- Püppchen aus Frankreich berichtet. Nun gibt es diese süßen Accesoires auch hier in Deutschland zu kaufen und zwar bei „Handmade for Hijabqueens.“

Die kleinen Püppchen, mit Jilbab oder Niqab, werden liebevoll von Hand gemacht. An dem Anhänger sind außerdem noch kleine Schmuckstücke oder Items,  die dem ganzen noch einen individuellen Touch geben. 

Die Schwester hat im Moment nur eine Verkaufsseite über Facebook. Ich habe vor etwa 5-6 Tagen bei ihr bestellt und heute ist der Umschlag mit meinem eigenen Anhänger angekommen. Sie hatte das Püppchen nach meiner Bestellung direkt für mich angefertigt. 

Man kann zwischen verschiedenen Farben auswählen. Ich habe mich für Türkis entschieden, weil es meine Lieblingsfarbe ist und weil der Anhänger dadurch mich selbst wieder spiegelt. So wie ein kleines Mini- Ich für den Schlüsselbund oder die Handtasche😄 Natürlich könnte man auch eine Freundin mit diesem süßen Geschenk überraschen. 

So sieht das Püppchen aus:

  
Ich hatte es mir irgendwie zerbrechlicher vorgestellt aber es ist wirklich sehr robust und fest. Man muss also keine Angst haben, dass es schnell kaputt geht. Man kann es also auch problemlos am Schlüsselbund in die Tasche stecken. Da passiert nichts und es kann auch nichts abbrechen. Es ist mit viel Liebe zum Detail und sehr sauber verarbeitet.

Insgesamt sieht mein Anhänger so aus:

  
Mein Püppchen hat einen Gebetsteppich dabei, einen Bus und ein kleines Sternförmiges Fälschen mit blauen Perlen. Außerdem hält es ein rosa Herz in der Hand und es hat eine kleine lila Blume als Schmuck am Kopf.

Wie man schon sieht hat der Anfänger einen kleinen Haken, womit man ihn ganz einfach an der Tasche befestigen kann.

  
An der Tasche ist es natürlich ein kleiner Hingucker und ein witziges Accesoire.

  
Am Schlüsselbund ist es ein ganz persönliches Erkennungszeichen. So verwechselt man garantiert nicht seinen Schlüsselbund mit einem anderen. 

   
 
Die Püppchen kosten ab 12,40€ und der Versand ist kostenlos. Außer man möchte versicherten Versand. Bestellen könnt ihr über Facebook, wo man sich übrigens alle Muster Anhänger anschauen kann.

Die Schwestern, die kein Facebook haben können über Email bestellen.
Die Email Adresse lautet: tina1987muslima@hotmail.de

Nennt der Schwester einfach die Nummer der Muster- Puppe, welche Farbe und ob ihr ein Niqabi – oder Jilbabi Püppchen möchtet. Extra Wünsche bitte auch direkt nennen. Ich poste jetzt hier einmal alle Muster Puppen für die, die kein Facebook haben und über Email bestellen wollen. Außerdem verkauft die Schwester auch Mäppchen mit diesen Anhängern dran. Die Kosten dann 15,40€. Übrigens gibt es noch Pärchenpüppchen und Mama mit Baby Püppchen.

   
Nr.380

 
Nr. 320

  
Nr.330

   
Nr.340

 
Nr.350

 

  
Nr.360

 
Nr.370

   Nr.290
  Nr.310

  Nr. 300
  Nr.280

 Nr.270

   Nr.260

 Nr.250
   
Nr.240

  

Nr.230

  

Nr.220

 

Nr.210

   

Nr.30

Nr. 200    

Nr. 160

Nr.40

  
   Nr.130

Nr.180

    

Nr.150

Nr.140

  
Nr.140

  

Nr.60  

Nr.90
  

Nr.80

  

Nr.10
  

Nr.190

  

Nr. 170
  

Nr.70

  

Nr.50

Nr.100    

Nr.20
 

Nr.110

Sista- TAG: Meine Antworten

Bismillah

Assalamu alaikum.

Meine liebe Blogger Kollegin „Sistalicious“ hat mich getaggt. Und zwar hat sie sich einige Fragen ausgedacht und auf ihrem Blog beantworten. Dann hat sie so gesehen andere Bloggerinen nominiert, die selben Fragen ebenfalls auf dem eigenen Blog zu beantworten.

Also lege ich mal los und ich hoffe ihr habt etwas Spaß daran. Gleichzeitig lernt ihr mich dadurch etwas besser kennen.😄

🌸 Seit wann praktizierst du?

Ich bin im Jahre 2005 im Alter von 18 Jahren zum Islam konvertiert. Vorher war ich katholisch getauft. Natürlich musste ich erst viel lernen, um den Islam richtig praktizieren zu können aber mit der Zeit habe ich mich immer weiter entwickelt. 

🌸Trägst du Hijab? Wenn ja seit wann trägst du den Hijab, und wie kam es dazu?

Ich habe direkt nach meiner Konvertierung noch keinen Hijab getragen, aber die Liebe dazu war schon von Anfang an da. Fast zu jeder Gelegenheit wie zum Beispiel zu Vorträgen, Moscheebesuchen oder islamische Veranstaltungen, habe ich einen Hijab getragen. Nur eben in der Schule noch nicht. Für mich war von Anfang an klar, dass der Hijab mit zum Islam gehört.

Nach meinem Abitur, als ich zur Uni gegangen bin, habe ich dann angefangen mich islamisch zu bedecken. Ich habe anfangs immer eine Abaya und sehr große Chiffontücher oder breite Schals getragen. Das war etwa ein Jahr nach meiner Konvertierung. Seit etwas mehr als einem Jahr trage ich nun Jilbab/Khimar.

 
🌸Was bedeutet Hijab für dich? Beschreibe ihn in 3 Worten.

Stärke, Hingabe, Ibadah(Gottesdienst)

🌸Nenne 5 Eigenschaften, die eine Muslima definitiv nicht haben sollte.

Hinterhältigkeit, Arroganz, Rücksichtslosigkeit, Schadenfreude, Unzuverlässigkeit

🌸Nenne 5 Eigenschaften, die eine Muslima definitiv haben sollte.

Fleiß, Ehrlichkeit, Schamhaftigkeit, Liebenswürdigkeit, Hilfsbereitschaft

🌸Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?

Definitiv Frühling, wegen den bunten Blumen  und den duftenen Blütenbäumen. Temperatur am besten zwischen 22-26 grad 😄

🌸Deine Wundermittel, die nicht in deiner Hausapotheke fehlen dürfen.

Schwarzkümmelöl, Fenchelhonig, Pferdesalbe, Salzwasser Nasentropfen, Essig, Minzöl

🌸Welchen Ratschlag gibst du Schwestern, die einen Hijab tragen und Schwestern, die keinen Hijab tragen?

Ersteinmal an die Schwestern, die keinen Hijab tragen: Wenn du, liebe Schwester,die Absicht gefasst hast einen Hijab zu tragen, dann halte daran fest. Versuche diese Absicht in die Tat umzusetzen und zwar in deinem eigenen Tempo. Jeder entwickelt sich anders. Die eine braucht etwas mehr Zeit und die andere weniger. Niemand muss von Anfang an perfekt sein. Ich habe 10 Jahre bis zu meiner heutigen Bedeckung gebraucht und ich bin immer noch nicht perfekt. Mach einen Schritt nach dem anderen und lass dir nichts aufzwingen, wozu du nicht bereit bist. Mach dir auch keine Sorgen um die Leute und um die Gesellschaft. Wichtig ist was ALLAH von dir verlangt und ALLAH kennt dich am besten. Versuch viel über den Hijab und seine Bedingungen zu lesen um dich zu festigen. Setzte dir persönliche Ziele, wann du den Hijab tragen willst oder an welchem Punkt, du dich weiter entwickeln willst. 

An die Schwestern die Hijab tragen: Ich weiß, wir leben in schwierigen Zeiten aber man darf sich nicht entmutigen lassen. Steh dazu wer du bist und wie du aussiehst. Es ist egal, dass du nicht dem Mainstream entsprichst. Lauf erhobenen Hauptes, ohne Hochmütig zu sein und sei stolz auf deine Religion und auf deine Bedeckung.

🌸Welche Ratschläge nimmst du dir selbst zu Herzen und lebst danach und möchtest sie an deine  Schwester weiter geben? 

1. Vertraue auf ALLAH. Was dich getroffen hat sollte dich nicht verfehlen und was dich verfehlt hat, sollte dich nicht treffen. Egal was dir im Leben passiert, es ist gut dass es dir passiert ist. Ziehe aus jedem schlechten Erlebnis die richtigen Lehren und du wirst merken, dass du reifer dadurch geworden bist. 

2. Hasse die Menschen nicht! Einer Meiner Dozenten hat mal gesagt: „Man kann nicht Menschen zum Islam einladen, die man hasst.“ Das ist ein Satz der mir immer im Gedächtnis geblieben ist. Versuche immer freundlich zu den Menschen zu sein und sei nicht wütend, wenn sie unfreundlich zu dir sind.

3. Nutze deine Zeit um dir Wissen anzueignen. Nicht nur islamisches Wissen, welches natürlich sehr sehr wichtig ist, sondern auch allgemeines Wissen, denn Wissen ist Macht. Die Ummah unseres Propheten sas ist eine lese und schreibkundige Ummah. Jeder muslimische Haushalt sollte ein volles Bücherregal haben.

🌸 Wen möchtest du taggen? 

Da ich nicht so viele Blogger kenne, tagge ich Rosesandmisk und Saxhida

😄

Natürlich könnt ihr auch gerne nachlesen was Sistalicious und die anderen Bloggerinnen geantwortet haben.

https://sistalicious1.wordpress.com/2016/01/18/sista-tag/
Bis bald

eure Jilbabella

Outfit of the day: Armstulpen und halbe Handschuhe

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute geht es um eine Winter Outfit mit Armstulpen bzw. mit halben Handschuhen. 

Über Nacht hat es bei uns zum ersten Mal in diesem Winter, etwas geschneit. Mittlerweile ist es eisig kalt draußen. Das perfekte Wetter also, für meine neuen Armstulpen und meine halben Handschuhe.

Einige Schwestern hatten gefragt, wo man solche Armstulpen, wie sie an dem Jilbab Makkah 2 festangenäht sind, separat kaufen kann. In verschiedenen online Shops gibt es eine große Auswahl an Armstulpen mit Daumenloch, wie bei dem Jilbab Makkah 2. Man kann zwischen verschiedenen Materialien wählen. Jetzt für den Winter sind gestrickte Armstulpen natürlich optimal. Solche Armstulpen kann man zu jedem Jilbab mit einfachem Gummibund an den Ärmeln tragen. 

Ich habe mir graue gestrickte Armstulpen gekauft. Sie gehen von der Länge her bis zum Ellbogen und haben ein Loch für den Daumen. Gestrickte Armstulpen wirken ein bisschen wie eine Verlängerung vom Pullover.

  
Ich trage sie hier mit einem einfachen schwarzen Jilbab mit Gummibündchen. 

  
  
Dazu trage ich ein Mantel- Cape. Vielleicht erinnert ihr euch noch an dieses Cape. Ich habe es mir letzten Winter bei Muslim- Store gekauft. Es ist aus einem etwas dickeren Mantelstoff. Dadurch hält es schön warm. 

Als zweites habe ich halbe gefütterte Handschuhe in Wildlederoptik gekauft. Sie gehen nur bis zum Handgelenk. 

   
 
Ich finde diese Handschuhe wirklich sehr kuschelig und bequem. Außerdem passen sie durch die Fellaplikation perfekt zu dem Mantel- Cape.

  
Nun werde ich euch einige Links geben, wo ihr die selben oder ähnliche Armstulpen oder halbe Handschuhe finden könnt.

Zuerst zu den Armstulpen. Die besten Angebote und die größte Auswahl habe ich bei Amazon gefunden.

   
Diese gestrickten Armstulpen halten schön warm und sie sind in vielen Farben erhältlich.Link hier!
   
Dieses Modell ist ebenfalls gestrickt. Link  hier!

  
Wer lieber etwas feiner gestrickte Armstulpen möchte, für den ist dieses Modell das richtige. Den Link gibt es hier!

   
 
Wer nun eher solche Armstulpen wie von dem Jilbab Makkah möchte, für den sind diese Armstulpen genau richtig. Sie sind aus Baumwolle und sie sind außerdem leicht elastisch. An der Seite gibt es ein Loch für den Damen. Den Link gibt es hier!

Nun komme ich zu den halben Handschuhen.  Als erstes das Modell, welches ich selbst habe.

   
 
Bestellen könnt ihr diese wunderschönen Handschuhe bei eBay unter folgendem Link: Hier!

Die selben Handschuhe gibt es hier auch noch in grau oder braun.

Wer lieber diese kurzen halben Handschuhe aus Strick haben möchte, für den gibt es folgende Modelle.

   
Den Link gibt es hier.

  
Oder auch hier in anderen Farben erhältlich. 
Ich hoffe diese kleine Review hat euch gefallen. Ihr könnt natürlich auch noch gerne selbst bei Amazon oder eBay stöbern. Vielleicht findet ihr noch andere Schöne Sachen. 

Viel Spaß beim stöbern!

Buchempfehlung: „Uns hat keiner gefragt“

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es mal zur Abwechselung eine Buchempfehlung meinerseits. Normalerweise passen Buchempfehlungen nicht in meinen Blog aber das Thema des Buches ist sehr wichtig und passt dann doch sehr gut hier her. 

Das Buch um das es geht, ist schon vor längerer Zeit erschienen. Der Verlag heißt „Darulkitab“. Der Titel lautet „Uns hat keiner gefragt- Geschichen über Koptuch, Schleier und Zwang“.

Vielleicht hat die ein oder andere schon davon gehört. Ich selbst bin jetzt erst dazu gekommen es mir zu kaufen und es auch zu lesen. 

Im ersten Moment, wenn man das Cover sieht und den Tiel liest, könnte man denken, dass es um unterdrückte muslimische Frauen geht, die gezwungen werden ein Kopftuch zu tragen. 

Schon nach wenigen Sätzen wird einem klar, dass es tatsächlich um Unterdrückung geht. Mehrere Frauen erzählen ihre Geschichten, wie sie angefangen haben den Hijab, Jilbab oder Niqab zu tragen. Sie wollten sich aus voller Überzeugung, islamischen kleiden, wurden aber von ihren Familien, Arbeitgebern oder Freunden unterdrückt. Die Geschichten zeigen die Thematik von Kopftuch und Unterdrückung mal aus einer ganz anderen Perspektive. Hier kommen Frauen zu Wort, die auf tägliche Anfeindungen und Beleidigungen von Seiten der deutschen Bevölkerung, aufmerksam machen wollen. 

Es sind aber auch Geschichten, die Mut machen, zu der eigenen Überzeugung zu stehen und sich gegen jeden Wiederstand, für die islamische Bedeckung zu entscheiden. 

Von einigen Geschichten war ich persönlich sehr berührt und vieles konnte ich nachfühlen, da mir ähnliche Situationen selbst schon so passiert sind. Für viele dieser Frauen war der Weg zum Hijab, Jilbab oder Niqab nicht immer einfach aber heute tragen Sie diese Kleidung mit Stolz und Hingabe. 

Ein sehr gelungenes Buch, welches ich sehr empfehle auch für nicht- Muslime, die sich mal ein Bild von der anderen Perspektive machen möchten.

  
Das Buch ist sehr schön gestaltet, besonders die Bleistiftzeichnungen zwischen jedem Kapitel fand ich sehr gelungen. Es gibt einen Einblick in die Gefühlswelt einer Muslima, die mit ihrem Glauben zufrieden ist. 

  

Wer also noch ein Buch für einen gemütlichen Abend auf der Couch sucht, der kann das Buch unter folgendem Link bestellen. 

http://www.darulkitab.de/islamische-bücher/uns-hat-keiner-gefragt/

Hier noch einmal der Einleitungstext als kleine Leseprobe für euch:
In der Berufungsverhandlung am 1. Juli 2009, nachdem die Aussage der Zeugin Marwa El-Sherbini aufgenommen worden war und sie den Gerichtssaal verlassen wollte, stach der Täter Alex W. mit 18 Messerstichen auf sie ein und sagte dabei: „Du hast kein Recht zu leben!“.

In diesem Buch geht es um den Druck und den Zwang, der auf einer muslimischen Frau wegen ihres Kopftuches lastet. Aber: Die Betroffenen bevorzugen es, selbst zu Wort zu kommen.
9 Frauen erzählen von ihrem Leidensweg mit dem Kopftuch und wie sie von ihrem Umfeld unter Druck gesetzt werden.

Mein neuer Jilbab „Makkah 2“ von al Moultazimoun 

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es wieder eine Review über einen Jilbab, den ich mir schon seit längerer Zeit kaufen wollte. Ein absolutes Basic, welches eigentlich in keinem Jilbabi Kleiderschrank fehlen darf: der Jilbab „Makkah 2“ von al Moultazimoun.

Mittlerweile ist es schon meine dritte Bestellung bei der französischen Marke al Moultazimoun. Hergestellt werden die Sachen in Marokko, wobei die Qualität wirklich hochwertig ist. Al Moultazimoun gehört mit zu den besten Jilbab Marken. Besonders der eigene Stil und die außergewöhnlichen Schnitte, machen diese Marke unverwechselbar.

Ich habe mir schon sehr lange gewünscht den Jilbab Makkah 2 einmal testen zu können. Darum stand er ganz oben auf meiner Wunschliste. Vor etwas mehr als einer Woche kam das Paket an. Der Versand hat nur 5 Tage gebraucht, was wirklich schnell ist. Wirklich ein großes Lob an DHL, die das Paket noch am 31.12 ausgeliefert haben. Ich dachte schon es würde nicht mehr rechtzeitig kommen. Als es dann doch endlich da war, wurde der Karton schnell aufgerissen. Meine Vorfreude war einfach zu groß. 🙂 Der Jilbab an sich, hat mich dann wirklich umgehauen. Schnitt, Farbe, Stoff sind einfach perfekt. Aber eins nach dem anderen.

   
 

Der Jilbab ist ausschließlich in Einheitsgröße erhältlich. Der Rock ist daher immer gleich lang. Er ist schön breit geschnitten und hat keine besonderen Extras. Ich habe mich diesmal für die Farbe Bordeau entschieden, da ich bis jetzt nur einen Jilbab in der Farbe Himbeere hatte. Dieser Bodeau Ton ist sehr dezent und überhaupt nicht auffällig. Also auch für Schwestern geeignet, die kein knalliges Rot mögen.

  
Zu der Bestellung gab es wie immer von al Moultazimoun eine Karte mit der Dua für das tragen neuer Kleidung, auf französisch und arabisch. Wie eine Schwester schon angemerkt hatte, ist das wirklich eine sehr schöne Geste und man wird daran erinnert, dass das Tragen des Jilbab eine Ibadah ist. Es ist wichtig seine Absicht immer wieder zu erneuern und sich zu fragen warum man den Jilbab trägt. Denn in erster Linie sollte man den Jilbab aus Gehorsam gegenüber ALLAH tragen. 

In der Werbung sah der Jilbab so aus:

   

Ein Jilbab mit dem man ganz bei sich sein kann.

Hier gibt es nun einen Punkt den ich unbedingt erwähnen muss! Und zwar geht es um den Stoff. Der Jilbab Makkah 2 wird nämlich in zwei verschiedenen Stoffarten angeboten. Mein Jilbab in Bordeau ist aus „french Twill“. Es ist ein matter Stoff mit Strucktur, der wunderbar leicht ist und sehr schön fällt. Neben Bordeau wird auch hellblau in french Twill angeboten. Alle anderen Farben sind aus Microfaser! Das ist sehr wichtig, falls ihr vorhabt den Jilbab in einer anderen Farbe zu bestellen. Nicht dass ihr euch wundert, warum ihr einen anderen Stoff bekommt. 

  
Wie bei al Moultazimoun üblich hat auch dieser Jilbab ein integriertes breites Gummiband, so dass man den Jilbab nicht mehr im Nacken binden muss. Ich persönlich mag dieses Gummiband sehr gerne, weil bei den Bändern die zum Binden sind meistens zwei Probleme auftreten. Entweder ist das Band zu locker gebunden, so dass es nicht mehr gut am Kopf sitzt oder es ist zu fest gebunden, so dass einem nach einer gewissen Zeit die Ohren weh tun. Bei diesem Jilbab ist ein optimaler Sitz am Kopf garantiert. Die Kinnabdeckung ist wie immer mit integriert. Bei Bedarf kann man die Kinabdeckung  auch als Niqab tragen.

  

  
Wie ihr schon gesehen habt, hat der Jilbab, lange Lycra Ärmel mit Daumenloch. So kann man den Jilbab auch mit halben Handschuhen tragen wenn man möchte, oder man lässt die Ärmel ganz normal. Die Ärmel sind leicht elastisch und super weich. Sie sind sehr angenehm auf der Haut zu tragen. 

links als Halbehandschuhe und rechts als normale lycra Ärmel

Natürlich habe ich den Jilbab auch wie immer draußen getestet. Leider waren die Wetter Bedingungen nicht ganz so optimal. Dadurch dass es ziemlich windig war, war es schwierig ein paar gute Fotos hinzubekommen. Ich hoffe ihr bekommt trotzdem einen guten Überblick zu diesem wunderbaren Jilbab.

  
Wie man sieht ist der Jilbab sehr schön breit geschnitten. Das besondere jedoch bei dem Schnitt ist, dass der Jilbab vorne und hinten ganz leicht spitz zu läuft. Die meisten Jalabib sind einfach rund geschnitten. Dieses Detail macht den Jilbab Makkah2 wieder etwas außergewöhnlich. 

  
Bei den Bildern sieht man auch gleich sehr schön den Kontrast, wie die Farbe im Schatten und im Licht wirkt. 

Im Licht wird die Farbe etwas intensiver aber immer noch nicht zu auffällig. 

   
 
Wie man sieht gehen die Lycra Ärmel ungefähr bis zur Mitte des Unterarms.

  
Vorne und hinten ist der Jilbab gleich lang. Wie ich schon erwähnt habe läuft er etwas spitz zu und die Naht fällt ganz leicht in Wellen. 

  
Hier nun noch einmal der Jilbab in Bewegten Bilder in diesem kurzen Video.

Wie schon gesagt waren die Wetter Bedingungen nicht so gut, da es trotz Sonnenschein, kalt und  windig war. Zwischendurch war mir deswegen ziemlich kalt und ich musste mich ab und zu wieder etwas aufwärmen.

  

Der Stoff ist aufjedenfall auch für den Sommer geeignet. Er fällt sehr schön leicht. Im Winter sollte man etwas dickeres drunter bzw. drüber ziehen. 

Mein Fazit zu diesem Jilbab:

Meiner Meinung nach ist dieser Jilbab ein absolutes Must Have für jeden Jilbabi. Er ist bequem, leicht und strahlt eine diskrete Eleganz aus. Wie die Werbung von al Moultazimoun schon zeigt ist er aufjedenfall perfekt für den Moscheebesuch geeignet, besonders wegen den halben Handschuhen und dem breiten Schnitt. Es ist ein Jilbab mit dem man ganz bei sich sein kann, weil man sich einfach nur wohlfühlt, ohne überflüssige Extras. Dieser Jilbab ist einfach nur auf den Punkt perfekt!

 Im Alltag kann man auch nur die Lycra Ärmeln tragen, falls die halben Handschuhe  mal stören sollten. Dieser Jilbab ist aufjedenfall unter meinen persönlichen Top 5 und er wird ein fester Bestandteil meiner täglichen Kleidung werden. 

Da der Jilbab Makkah 2 eines der beliebten Modelle  von al Moultazimoun ist, wird er immer wieder in allen Farben aufgestockt. 

Ich habe gerade gesehen, dass der Farbton Bordeau im Moment vergriffen ist. Aber es lohnt sich ab und zu wieder rein zu schauen, da immer wieder nachgeliefert wird. Also nicht traurig sein, wenn eure Lieblingsfarbe gerade mal vergriffen ist. Für den direkten Link bitte hier klicken.

Dort habt ihr auch eine Übersicht über alle Farben in denen der Jilbab Makkah 2 erhältlich ist. Achtet jedoch immer auf die Verfügbarkeit. Diese kann nämlich variieren. 

 Ich hoffe diese Review hat euch gefallen und ich würde mich über eure Kommentare und eure Gedanken dazu freuen. 

Und ich hoffe dass euch mein neues Blog Logo gefällt.😄 mal ein etwas neues Design.

Bis dahin

Eure Jilbabella