Mein neuer Jilbab von El Bassira in hell beige 

Bismillah 

Assalamu alaikum.

Heute gibt es den zweiten Teil meiner Bestellung von Mimoza-Hijab!

Den Jilbab in Khaki grün habe ich ja vor einigen Tagen vorgestellt. Heute geht es um den hell beigen Jilbab aus dem Material „Koshibo“.

Bei der Bestellung von Mimoza-Hijab standen für mich in erster Linie die Materialen im Vordergrund. Außerdem wollte ich gerne die Sommer tauglichen Materialen testen. Auf der Seite von Mimoza Hijab hieß es besonders über den Stoff Topaze und über den Stoff Koshibo, dass sie sich gerade für die heiße Jahreszeit sehr gut eignen. 

   

Ich habe mich also für einen Demi- Jilbab (also mit Ärmeln) aus Koshibo in der Farbe hell beige entschieden. Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass noch ein kleines Geschenk mit im Paket war. Ein lila farbenes Stirnband. ☺️

Auf der Internetseite http://www.mimoza-hijab.fr, wurde der Jilbab folgendermaßen präsentiert.

  Hier geht es nochmal direkt zu diesem Jilbab Modell:  http://www.mimoza-hijab.fr/fr/acheter-jilbab-jilbeb/149-demi-jilbab-jupe-evasee-el-bassira-koshibo.html#/couleur-beige/taille-2

Das Material Koshibo ist etwas fester als Topaze und erinnert eher an Microfaser. Jedoch ist Koshibo sehr schön weich und fließend. Es ist etwas griffig aber trotzdem dünn und luftig. Der Jilbab hat einen leichten seidigen Glanz. Vom ersten Gefühl her aufjedenfall einen schönes Sommermatetial. Ob es auch wirklich Sommer tauglich ist wird sich natürlich erst zeigen, wenn es wirklich heiß draußen ist. Ich kann es mir aber sehr gut vorstellen. 

   

   

Wie schon erwähnt ist der Jilbab von der Marke El Bassira, hergestellt in Syrien. Die Sterne auf dem Etikett, zeigen die Taillengröße an. 

Der Rock ist sehr schön breit geschnitten und mit einer Kordel versehen, um den Rock am Bund etwas fester zu ziehen. Der Jilbab ist sehr schön verarbeitet an den Nähten. 

   
   

Je nachdem wie das Licht auf den Stoff fällt, ist die Farbe entweder etwas heller oder dunkler. Ich finde es immer interessant wie sich die Farben auf den Bildern verändern. Bei Tageslicht ist er etwas heller, wie man gleich auf den Bildern draußen sehen wird.

   
   

Hier sieht man sehr schön wie die Ärmel geschnitten sind. Vom Schnitt her ist dieser Jilbab gleich wie der Jilbab aus Topaze. Dieses Modell ist etwas günstiger, steht dem Jilbab aus Topaze von der Qualität her aber in nichts nach. Der Topaze Jilbab ist nur vom Stoff her etwas feiner und seidiger.

   
 

Er fällt von hinten betrachtet auch sehr schön.   Von den Länge her ist er vorne etwas kürzer als hinten.

   
 

Mein Fazit über diesen Jilbab ist, dass er wirklich angenehm zu tragen ist. Er sitzt gut am Kopf, der Stoff ist nicht zu schwer und er ist günstiger als andere Modelle. Wer also einen schönen Sommer Jilbab zu einem vergleichbar günstigen Preis sucht, der sollte sich einen  El Bassira Jilbab aus Koshibo bestellen. Der einzige Kritikpunkt wäre nur, dass bei dieser hellen Farbe, dunklere Farben die man darunter trägt durchschimmern. Also im Sommer eher ein helles Shirt oder Top darunter tragen. 

Danke fürs mitlesen!

  

Advertisements

Veröffentlicht von

jilbabella

Deutsche Muslima- Ehefrau- Mutter- Jilbabi- Bloggerin

24 Gedanken zu „Mein neuer Jilbab von El Bassira in hell beige “

      1. Vollkommen! Und danke.

        Eigentlich nur vollkommen logisch, daß auch in diesem Textilbereich Mode existiert: und es ist ja wirklich erstaunlich, was sich dort alles bewegt, liest man Ihre Artikel und betrachtet die dazugehörigen Bilder. 🙂

        Obwohl ich der Geschlechtertrennung als solches durchaus etwas abgewinnen kann, siehe hier: Geschlechtertrennung, ja bitte!, bleibt mir diese und aus meiner Sicht extreme Form der Bekleidung doch unzugänglich. Ich frage mich halt immer, inwieweit ein solches Auftreten in Zentraleuropa der Sache des Islam möglicherweise eher abträglich denn zuträglich sein kann, auch wenn ich den Mut und die Konsequenz, die dahinterstecken, bewundere.

        Herzliche Grüße,
        Der Salva

        Gefällt 1 Person

      2. Also Ihr Text über die Geschlechtertrennung hat mir ausgesprochen gut gefallen muss ich sagen. Vieles was sie ansprechen ist im Islam gerade aus den genannten Gründen so geregelt. Sie sagen, dass ihnen diese „extreme Form der Bekleidung“ unzugänglich ist aber in ihrem eigenen Text geben Sie eigentlich die Antwort darauf, warum es notwenig ist.

        „Mit dem Ergebnis, daß eine dadurch hervorgerufene Unzufriedenheit nach mehr und immer noch mehr Nacktheit verlangt – und diese dann auch angeboten wird –, solange, bis der Kreislauf sich in sich selbst ermüdet, (…)“

        Der Islam steuert der „Nacktheit“ und dem damit verbundenen gesellschaftlichen Verfall entgegen. Darum finde ich die Bedeckung an sich, eben nicht schädlich für den Islam in Europa. Hinter der Bedeckung steht eine tiefe Weisheit. Ich werde heute im Gegensatz zu früher, als ich noch nicht bedeckt war, nicht mehr sexuell belästigt. Ich kann jetzt an Bauarbeitern vorbei laufen, ohne anzügliche Kommentare hören zu müssen. 🙂

        Ich danke Ihnen für diesen respektvollen Dialog. 🙂

        Herzliche Grüße an Sie zurück.

        Gefällt 1 Person

      3. Ja klar, der Sinn kann m.E. nicht darin bestehen, unbekleidet durch die Welt zu gehen, egal ob nun Mann oder Frau.

        Ich wage nur anzuzweifeln, daß es im Sinne des Schöpfers sein soll, daß Frauen sich dermaßen verhüllen wie die von Ihnen vorgestellten Bekleidungsstücke es zwangsläufig bedingen. Deswegen ja auch meine eingängliche Bemerkung der Faszination. Und, wie gesagt, wir leben hier in Zentraleuropa, in der eine solche Tradition eher unbekannt ist und durchaus nicht durchgehend auf eine positive Rezeption trifft. Irgendwie müßte es da einen Weg geben, einen Mittelweg zu finden, denke ich. Denn unter den Nackten wäre doch bestimmt diejenige dem anzustrebenden gesellschaftlichen Ideal am nächsten, die sich einfach ein Hemd überzöge, welches die primären Geschlechtsmerkmale bedeckte.

        Und hat eine solche physische Verhüllung nicht auch eine spirituelle Komponente, die wahrscheinlich weit wichtiger ist als jedwede materielle Bedeckung? Da müßte es doch auch so etwas wie irgendeine Balance geben, oder nicht?

        Eine spannende Diskussion das. 🙂

        Und ein ebensolches Dankeschön dafür von dieser Seite. 🙂

        Mit herzlichem Gruße
        Der Salva

        Gefällt 1 Person

      4. In Zentraleuropa war eine solche Art der Bedeckung sehr wohl bekannt. Fromme christliche Frauen in Holland haben bis 1950 den „Huik“ getragen, der den Körper von Kopf bis Fuß bedeckt. Ebenso in Spanien. Auch in der jüdischen Tradition gibt es die Vollverschleierung. In der heutigen Zeit sind diese historischen Zeugnisse leider in Vergessenheit geraten. Und natürlich hat eine solche physische Bedeckung auch immer etwas mit Spiritualität zu tun.
        Für mich ist daher schon eine natürliche Balance darin enthalten. Ich bin überzeugt, dass diese Form der Bedeckung im Sinne des Schöpfers liegt. Die Bedeckung der muslimischen Frau unterliegt bestimmten Bedingungen, wo es nicht sehr viel Spielraum gibt, darum sehe ich auch keine Alternative zu der Art meiner jetzigen Bedeckung. Wie würde Ihre Alternative aussehen? 🙂 Nur ein Hemd kann es ja auch nicht sein.

        Sie selbst scheinen ja einen Schöpfer als solches nicht auszuschließen. Darum wünsche ich Ihnen wirklich von Herzen die Rechtleitung zum Islam.

        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

      5. Nun ja, mit Islam setzt sich meiner einer bereits seit vielen Jahren auseinander; meistens als jemand, der versucht, dummdreisten Behauptungen gegenüber dieser Religion das entgegenzustellen, was sich aus meinen eigenen Nachforschungen und meiner Meinung nach als korrekteres Bild ergeben hat. Dazu finden sich auch genügend Beiträge auf meinem Blog; bei Interesse beispielsweise einfach mal unter dem Reiter Das Mystisch-Religiöse und Philosophische Ambiente nachlesen, insbesonders die Artikel zum Thema Islam oder Mystik. 🙂

        Das mit dem Nuik ist mir wirklich neu, sehr herzlichen Dank für diesen wertvollen Hinweis.

        Soweit sich mir die entsprechenden Stellen zum Thema Verschleierung aus Koran und Überlieferung sowie aus den Erkenntnissen der Gesellschaftsforschung in diesem Bereich erschließen, scheint die sogenannte Vollverschleierung etwas zu sein, was von außerhalb in den Islam hineingetragen wurde und aus der Zeit des Propheten daher auch nicht überliefert ist. Außerdem nennt ja der Koran selbst bereits Ausnahmen von einer Verschleierung, beispielsweise bei älteren Frauen jenseits der Menopause.

        Unabhängig davon versuche ich mir immer einen irgendwie gearteten Mittelweg vorzustellen respektive zu wünschen, was menschlich-kulturelle Erscheinungsformen anbetrifft. Ich denke, die verschiedenen Kulturen müssen immer einen eigenen Weg des Ausdrucks finden, können Konditionierung und Sozialisierung sowie die eigene Geschichte niemals geleugnet werden (Rudolf Steiner hat hier m.E. viele interessante Dinge zu ausgeführt).

        Des weiteren bin ich bisher nicht der Ansicht, daß es DEN einen Islam gibt, sondern vielmehr sehr viele und unterschiedliche Ausformungen existieren. Auch innerislamisch existiert bestimmt eine diesbezügliche Debatte, denn es ist ja offensichtlich, daß nicht alle Musliminnen einer Vorgabe der Vollverschleierung positiv gegenüberstehen, würden sich ansonsten doch alle von ihnen dementsprechend kleiden. 🙂

        Kurzum, ob Hemd oder mehr hängt meiner Meinung nach hauptsächlich von zwei Dingen ab: erstens von der existierenden Gesellschaftsform und zweitens vom spirituellen Erkenntnisstand des einzelnen; denn ich kann wirklich nicht erkennen, daß Islam für Dogmatismus und Meinungsterrorismus stünde. Was m.E. bedeutet, daß jede einzelne Muslima per se die Freiheit genießt, über Form sowie Art und Weise der Bedeckung selbst zu entscheiden. Der einen reicht eben das Hemd, eine andere behilft sich mit einem Kopftuch und die nächste schließlich mit einer Burka o.ä.

        Weiterhin meinen geschätzten Dank für die Möglichkeit dieses Diskurses auf Ihrem Blog.

        Herzliche Grüße,
        Der Salva

        Gefällt mir

  1. Salam aleikum liebes danke fuer deinen tollen Blog ich liebe deine Seite . Bin immer vorsichtig bei Bestellungen aus den Ausland habe mal bei nabira bestellt und die Qualität war katastrophal deshalb wollt ich dich nochmal fragen ob ich diesen hier bedenkenlos bestellen kann. Macht der Stoff falten oder ist es ein knitterfreies schönes hochwertiges Material ? Wie groß bist du denn? Und hat er so ne kinnbedeckung sprich das er am Kinn hält ohne zusätzliche Nadeln also das ich den so übers Kinn ziehen kann.. Die khimar von al atifa und al manassik haben das ja. Würde mich über Beantwortung der fragen freuen barakallahu feeki

    Gefällt 1 Person

    1. Wa alaikum salam. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Freut mich sehr, dass mein Blog dir gefällt☺️ Mit Nabira war ich bin jetzt immer ganz zufrieden aber ich habe bis jetzt nur Maxi Kleider oder Abayas dort bestellt.
      Der Jilbab von Mimoza- Hijab ist qualitativ wirklich sehr schön. Das Material ist weich, fließend und knittert nicht. Wenn man ihn nach dem waschen direkt glatt aufhängt, braucht man ihn auch nicht zu bügeln. Am Kopf sitzt er wirklich super und er hat eine Kinnabdeckung. Man braucht auch keine zusätzlichen Nadeln. Ähnlich wie bei al Manassik. Aber ich fand, wie gesagt beige etwas durchsichtig, wenn man etwas dunkles darunter trägt. Ist bei den anderen Farben bestimmt nicht so. Ich bin 1,66cm groß deswegen ist für mich Größe 2 optimal.
      Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Wa fiiki☺️

      Gefällt mir

  2. Jazakallahu kheir fuer deine Hilfe Ukhty 🙂 ja man sieht auf den Bildern das er sehr durchsichtig ist aber hat auch sicher mit der Farbe zutun die ist ja sehr hell. Aber sieht echt aus als faellt er richtig schön auf den Bildern *.* mashallah . Hm ich bin 168 sollte ich dann lieber Größe 3 bestellen ?

    Gefällt mir

  3. Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh 🌷

    Meine liebe ich möchte diesen Jilbab bestellen ich würde gerne wissen welche Größe hast du genommen? Irgdnwo las ich du bist 162cm ist das richtig?

    Dann würde ich nämlich die gleiche Größe wie du bestellen wollen.

    Jazakiallahu khayra

    Gefällt mir

  4. Assalamu Allaykum Ukhti
    Ich wollte mir den gleichen Jilbab bestellen und wollte Sie fragen ob die Farbe die Sie bestellt haben saumon heißt
    Da auf der Interseite steht Saumon aber die Farbe die man dann auf dem Foto sieht ist eher rosiger als das rosa was auf dem Bildern zusehen ist auf Ihrer Seite .

    Gefällt mir

    1. Wa alaikum Salam. Der Jilbab den ich bestellt habe ist in einem hellen beige. Also es ist auf keinen Fall Saumon (Lachs). Die Farbe gibt es wohl im Moment nicht mehr. Habe auch gerade nochmal nachgeschaut.

      Gefällt mir

      1. Jazakallahu Khair
        Ich wollte es für Ramadan bestellen .
        Wie lange dauert es dann soviel ich weiß ist die seite auf französsisch .
        Also von Frankreich nach Österreich wie lange dauert es dann bis es ankommt ?
        und wegen der Farbe so ich bisschen warten bis die den Jilbab in diesen leichten beige machen oder ist es besser wenn ich denen eine E-mail schreibe ?

        Gefällt mir

  5. Assalamu aleikum wa rahmatullahi wa barakatuh liebes, da du ja viele Arten von Jilbabs kennst hätte ich mal eine Frage. Und zwar habe ich vor längerer Zeit mal einen Jilbab bei einem Flohmarkt gekauft der weder am khimar noch am Rock irgendein Schild über die Marke/Größe oder Material hat bzw. je hatte . Er hat Ca 5cm lange „gecreppte“ Enden an den Handgelenken und ein Vergleichweise kleines Kopfloch 😅 das Band zum zubinden ist nur einlagig. Und der Rock vergleichsweise Lang.Trotzdem fühlt sich der Stoff im Gegensatz zu manch anderen schon hochwertig an. Möchte mir diesen Jilbab unbedingt nachkaufen finde aber nichts ähnliches wegen der viel zu großen Auswahl.. Kommt dir so ein Jilbab irgendwie bekannt vor ? Oder anderen die mein Kommentar lesen ?Barak allahu feeki

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s