Back to Black?

bismillah

Assalamu alaikum.

Heute geht es um die Farbe islamischer Kleidung. Gibt es Farben, die eine Frau nicht tragen darf? Muss man schwarz tragen? 

Ich bin auf dieses Thema gekommen, weil ich nun schon öfters Meinungsverschiedenheiten unter Schwestern erlebt habe, was die Farbe der Kleidung angeht. Die einen bestehen darauf das man nur schwarz tragen sollte. Dann gibt es noch die jenigen die Farben befürworten, aber nur dunkele Töne. Erdfarben zum Beispiel. Und dann gibt es noch die Schwester die sagen von Pink, Rosa und Koralle bis Rot, Orange und Gelb ist alles erlaubt. Egal wie knallig und hell die Farbe leuchtet. 😄

In erster Linie muss man natürlich schauen, was die Gelehrten zu diesem Thema sagen. Was haben zum Beispiel die Frauen des Propheten getragen und die Frauen der Sahaba? Als nächstes muss man schauen in welcher Umgebung man lebt und als letztes: Wie fühlt man sich selbst am Wohlsten.

Aber eins nach dem anderen. Zur Einführung möchte ich gerne eine Fatwa aufzeigen von der Seite http://www.islamfatwa.de

Muss der Hijab schwarz sein?

Laut der Fatwa ist weder aus dem Quran noch der Sunnah bekannt, dass es ein Verbot für eine bestimmte Farbe gibt. Jedoch haben die Frauen zur Zeit des Propheten sas vorwiegend schwarz getragen. Laut dem Hadith von Umm Salama, sahen die Frauen der Ansaar aus, als hätten sie schwarze Raben auf dem Kopf. 

Damit soll gemeint sein, dass ihre Gwänder komplett schwarz waren. 

Oft wird das Argument gebracht, dass schwarz am unauffälligsten und dezent ist. Das ist aber eher von der Umgebung abhängig. In Saudi Arabien und den Golfstaaten ist schwarz die vorherrschende Farbe.





Der türkische Carsaf der auch „Kara Carsaf“ genannt wird ist ebenfalls klassischer Weise schwarz. 





Und auch im Iran ist der Chador überwiegend schwarz.



Es gibt die Meinung das farbige Kleidung ein „Schmuck“ ist und dass man damit die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wenn man in Saudi Arabien einen roten oder rosanen Jilbab trägt, dann fällt man definitiv auf.

Ich erinnere mich an meine „Schwarze Phase“ in der Uni als meine Abaya und mein Hijab schwarz waren. Im Sommer sind die Leute im Zug fast ausgerastet wenn sie mich gesehen haben.😄 wenn ich dagegen hellere Farben getragen habe, waren die Leute wieder entspannter. Hier hat die Farbe schwarz immer etwas negatives. Ok auffällig ist man so oder so nur aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Leute auf schwarze Kleidung oft ängstlich reagieren.

Am Ende kommt es aber auch darauf an wie man sich am wohlsten fühlt. Es gibt einige Farben, die ich nicht anziehen würde. Aber ansonsten bin ich für farbige Jalabib und Khumur. Es gibt kein Verbot im Islam. Natürlich gibt es Farben die auffälliger sind als andere aber am Ende muss das jeder für sich entscheiden, solange die Kriterien für die islamische Bedeckung bewart bleiben.



Advertisements

Veröffentlicht von

jilbabella

Deutsche Muslima- Ehefrau- Mutter- Jilbabi- Bloggerin

2 Gedanken zu „Back to Black?“

  1. Selam alaikum wa rahmatullahi wabarakatuh liebe schwester 🙂

    MaschaALLAH, bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und mir Bilder anzuschauen..,…
    Hatte auch bisschen mit dem khimar angefangen und kombinier es bisschen mit einem großen schaltuch…aber irgendwie ist es nicht das selbe, wenn du verstehst was ich meine.
    Aufjedenfall, hat mich dein Blog total motiviert und musste mir einen khimar set bestellen 🙂
    InschaALLAH trage ich jetzt auch Khimar.
    Und irgendwie kommst du mir bekannt vor,……aber weiß nicht ob du es bist… würde mich auf eine antwort von dir sehr freuen.

    Salam Sadjida

    Gefällt 1 Person

    1. Wa alaikum salam wa rahmatullah wa barakatuh.
      MaschaALLAH Schwester Sadjida dein Kommentar hat mich gerade sehr sehr glücklich gemacht. 💓 es freut mich sehr, dass du nun motiviert bist einen Khimar zu tragen. Alleine dadurch, dass ich durch meinen Blog einen kleinen Beitrag dazu leisten konnte macht mich wirklich sehr glücklich und dankbar. Natürlich steckt hinter den Bildern und Texten viel Arbeit und so ein wunderbares Feedback ist wirklich das schönste was einem bescheidenen Blogger passieren kann. 😪 ich habe angefangen zu schreiben als Motivation für mich selbst und es ist schön zu sehen, dass ich andere damit anstecken kann.
      Vom Namen her kommst du mir auch bekannt vor Ukhti☺️ es kann sein dass wir vor einigen Jahren über einen Messenger geschrieben haben. Ich würde mich freuen, wenn wir uns privat nochmal austauschen könnten. Ich schreibe dir eine Mail.
      Noch einmal Barakallahu fiiki für deinen Kommentar.😘😘😘

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s