Jilbab „Samya“ bei Nabira und al Farasha

Bismillah

Assalamu alaikum.

Nabira hat ein sehr schönes neues Jilbab Modell im Sortiment, welches ich heute gerne vorstellen möchte.

Ganz neu bei Nabira gibt es ein sehr schönes Jilbab Modell mit dem Namen Samya. Das besondere sind die Ärmel aus Lycra, die unnötig viel Stoff an den Armen verhindern. Dadurch hat man mehr Bewegungsfreiheit.

2015/01/img_2053.jpg

2015/01/img_2052.jpg

2015/01/img_2054.jpg

Der Jilbab besteht aus leichter, fließender Microfaser. Man kann außerdem wieder zwischen Rock oder Hose auswählen.

2015/01/img_2055.jpg

2015/01/img_2056.jpg

2015/01/img_2057.jpg

Zu bestellen auf http://www.nabira.fr

Das selbe Modell gibt es aber auch in Deutschland zu kaufen bei http://www.al-Farasha.de, bekannt für ihre wunderschönen Carsaf Modelle.

Vom Preis her kommt man auch ungefähr auf das selbe raus, wenn man die Versandkosten mitgerechnet. Die Preise sind also absolut fair. Hier einige Bilder von al Farasha zu dem neuen Jilbab.

2015/01/img_2058.jpg

2015/01/img_2061.jpg

2015/01/img_2059.jpg

2015/01/img_2060.jpg

Erhältlich in den Farben grau, marine, beige, taupe, schwarz und braun.

Dieser Jilbab steht schon ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste. 😀 einfach nur schön Maschaallah.

„The Muslim- Store“ auf WordPress

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute möchte ich gerne auf einen neuen Blog aufmerksam machen. Und zwar ist das der Blog „abayaentunisie.wordpress.com“.

The Muslim Store verkauft hochwertige Jilbab, Niqab und Abayas von den Marken al Afifa und al Mutamayizah direkt aus Tunesien. Nun gibt es auch einen eigenen Blog hier auf WordPress auf dem man sich die neusten Modelle anschauen kann. So bleibt man immer auf dem laufenden.

2015/01/img_2002.jpg

2015/01/img_2003.jpg

2015/01/img_2004.jpg

Ich habe ja schon öfters von diesen Marken berichtet und wo man sie in Deutschland kaufen kann. Shams Produkte und al Hidaya haben immer aktuelle Modelle. The Muslim Store ist ein Großhandel mit etwa 200 Mitarbeitern und mit Filialen in verschiedenen Ländern wie z. B Frankreich oder Italien. Der Hauptsitz der Firma ist wie schon gesagt in Tunesien und bietet auch eine qualitativ hochwertige Eigenmarke an die „muslim style“ heißt. Von dieser Marke ist z.B der Jeans Jilbab, den ich selbst auch habe.

Viel Spaß beim stöbern auf http://www.the-muslim-store.com und auf abayaentunisie.wordpress.com

Saudi Jilbab von „Maktaba al Houda“

Bismillah

Assalamu alaikum.

Bei „Maktaba al Houda“ gibt es ganz besondere Saudi Jilbab.

Dieser online Shop bietet viele schöne Jilbab Modelle an so wie man sie kennt als zwei Teiler mit Rock oder Hose und die praktischen Overhead Abayas. Außerdem gibt es noch ganz besondere Saudi Jilbab.

Bei den zweit Teiler Jilbab Modellen kann man zwischen zwei verschieden Stoffarten wählen.

2015/01/img_1973.jpg

2015/01/img_1974.jpg

2015/01/img_1975.jpg

Es gibt schöne Farben zur Auswahl und es ist bestimmt für jeden was dabei.

Die Overhead Abayas sind ebenfalls sehr schön geschnitten und sind in verschiedenen Stoffarten erhältlich. Sie sind sehr schön fließend und breit geschnitten wie man sieht.

2015/01/img_1957-0.png

2015/01/img_1956-0.png

2015/01/img_1958-0.png

2015/01/img_1959-0.png

2015/01/img_1960-0.png

Ein absolutes Highlight, was ich persönlich in Deutschland noch nicht zu kaufen gesehen habe, ist ein Jilbab mit integriertem Niqab, aber anders als man es sonst kennt. Der Jilbab Umm Maryam.

2015/01/img_1952-0.png

2015/01/img_1953-0.png

2015/01/img_1955-0.png

2015/01/img_1954-0.png

An dem Jilbab ist ein zusätzlicher Stoffüberwurf angenäht, den man sich bei Bedarf über den Kopf ziehen kann um das Gesicht zu bedecken. Ich stelle mir das unglaublich praktisch für die Hajj oder Umra vor. Gefällt mir wirklich sehr gut. Man hat dadurch auch keine zusätzliche Naht an der Stirn, sondern der Stoff liegt leicht auf dem Gesicht auf. Es wird aber darauf hingewiesen, dass dieser Überwurf etwas transparenter sein kann, als ein üblicher Niqab.

Maktaba al Houda hat im Moment auch viele Angebote. Wer ein bisschen stöbern möchte, kann ja mal reinschauen.

http://www.maktabaalhouda.com

Paranja- Uzbekistan

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute führt uns unser kleiner Exkurs, durch die Welt der islamischen Bekleidung, nach Uzbekistan. Es geht um den Paranja.

Die meisten Leuten denken, wenn sie von „Muslimen“ hören, sofort an die arabische Welt oder den Nahen Osten. Dabei wird oft vergessen, dass der Islam auch in Zentral Asien weit verbreitet ist. Von der Bevölkerung Uzbekistans sind 90% Muslime. Als Muslim im „Westen“ kann man im ersten Moment wohl nicht viel mit Uzbekistan anfangen. Hört man jedoch „Samarkand“ oder „Bukhara“ dann denkt man sofort an große Persönlichkeiten des Islam wie ibn Sina oder den großen Hadith Gelehrten Imam al Bukhari.

2015/01/img_1936.jpg

2015/01/img_1935.jpg

Die traditionelle islamische Kleidung Uzbekistans war ursprünglich der Paranja. Diese Kleidung wurde von muslimischen Frauen bis zum Jahr 1927 getragen. Durch die Übernahme der Russen und die darauf folgende Verbannung religiöser Symbole in der Öffentlichkeit, wurde der Paranja Massenhaft weg geworfen. Darum ist der Paranja heute kaum noch zu finden.

2015/01/img_1919.jpg

2015/01/img_1920.jpg

Der Paranja besteht aus einem großen, bodenlangen Tuch, welches den Körper von Kopf bis Fuß bedeckt. Der Teil der das Gesicht bedeckt wird „Chachvan“ genannt und wurde traditionell aus Rosshaar gefertigt.

2015/01/img_1918.jpg

2015/01/img_1944.jpg

Heute findet man in der Öffentlichkeit keinen Paranja mehr aber man sieht teilweise noch Frauen mit Hijab. Die Regierung achtet auch streng darauf, dass die Religion in Grenzen gehalten wird. Dadurch wird der Islam auch nicht so „streng“ praktiziert wie in anderen Ländern.

2015/01/img_1940.jpg

2015/01/img_1937.jpg

2015/01/img_1939.jpg

2015/01/img_1942.jpg

2015/01/img_1938.jpg

Hier noch zwei Beispiele für usbekische Tracht, die natürlich auch representative für Touristen sein soll.

2015/01/img_1941.jpg

2015/01/img_1943.jpg

Ich persönliche würde gerne einmal nach Uzbekistan, allein schon wegen den Moscheen in Samarkand und Bukhara. Schade dass es keine Zeitreisen gibt. 😀

Ich hoffe dieser kleine faszinierende Einblick hat euch gefallen. Ich persönlich kannte den Paranja vorher noch nicht.

„Muslimische Fashion“ Online Shop

Bismillah

Assalamu alaikum.

Ich habe einen sehr schönen Online Shop gefunden, den ich heute gerne vorstellen möchte. Es geht um den Shop „muslimische Fashion.de“

Auf meiner Suche nach schönen Jilbab und islamischer Mode bin ich über eine viel versprechende Seite gestolpert, die viele verschiedene Sachen anbietet. Natürlich schaue ich immer zuerst, welche Jilbab Modelle zur Auswahl stehen.

Das erste Jilbab Modell ist aus Royal Crepe und hat einfache Gummibündchen an den Ärmeln.

2015/01/img_1884.png

2015/01/img_1888.png

2015/01/img_1887.png

2015/01/img_1885.png

2015/01/img_1889.png

2015/01/img_1890.png

2015/01/img_1891.png

2015/01/img_1892.png

2015/01/img_1893.png

Wie man sieht stehen viele schöne Farben zur Auswahl.

Genauso ist es auch bei dem zweiten Jilbab Modell, diesmal gerafften Bündchen. Dadurch verrutschen die Ärmel nicht und es sieht noch super schick aus.

2015/01/img_1894.png

2015/01/img_1895.png

2015/01/img_1897.png

2015/01/img_1898.png

2015/01/img_1896.png

2015/01/img_1899.png

2015/01/img_1900.png

Dieses Modell ist ebenfalls aus dem leichten aber Blickdichten Royal Crep. Das Besondere ist hier der Rock, der unten breit geschnitten ist für optimale Bewegungsfreiheit. Außerdem ist der Rock als besonderes Highlight mit kleinen Taschen versehen.

Das dritte Jilbab Modell hat Knöpfe an den Handgelenken.

2015/01/img_1902.png

2015/01/img_1901.png

Im Shop gibt es außerdem ein schickes Tunika- Set ebenfalls aus Royal Crep. Super geeignet für Stillende Mütter.

2015/01/img_1903-0.png

2015/01/img_1906-0.png

2015/01/img_1905-0.png

2015/01/img_1904-0.png

2015/01/img_1907-0.png

2015/01/img_1908-0.png

Ein besonderes Highlight im Shop ist ein Khimar- Set aus Indonesien. Dazu gibt es auch in der Kategorie Maxikleider schicke Kleider aus Indonesien zum kombinieren mit einem Khimar.

2015/01/img_1883.png</a

2015/01/img_1909.png

2015/01/img_1911.png

2015/01/img_1910.png

2015/01/img_1912.png

2015/01/img_1913.png

Viel Spaß beim stöbern und shoppen.

„Maternity Jilbab“ von El Bassira

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute möchte ich gerne den „Maternity Jilbab“ von El Bassira genauer vorstellen.

Der „Maternity Jilbab“ ist das perfekte Kleidungsstück für muslimische Mütter mit Baby oder einem Kleinkind, welches noch gestillt wird. Das besondere an diesem Jilbab ist der integrierte Reißverschluss im Brustbereich.

2015/01/img_1881.jpg

2015/01/img_1870.jpg

Der Reißverschluss ermöglicht es einer Mutter eine Babytrage unter dem Jilbab zu tragen, da der Kopf des Babys aus dem geöffneten Reißverschluss raus schaut. Auf diese Weise bleibt die korrekte Bedeckung bewahrt. Eine Babytrage liegt meistens sehr eng an und würde über dem Jilbab getragen die Körperform sichtbar machen.

2015/01/img_1869.jpg

2015/01/img_1879.jpg

Außerdem ist der Reißverschluss praktisch wenn man ein Baby oder Kleinkind stillen möchte. Man ist nicht gezwungen den Jilbab immer anheben zu müssen. Dieser Jilbab ist absolut alltagstauglich, da der Reißverschluss im geschlossenen Zustand garnicht auffällt und bei Bedarf ganz einfach geöffnet werden kann.

2015/01/img_1880.jpg

2015/01/img_1877.png

Es ist einfach praktisch und komfortable. Natürlich kann man einen Jilbab auch zu stillen anheben aber ich finde es ist auf diese Weise besonders für draußen sehr gut geeignet.

Eine Babytrage kann auch wie auf diesem Bild getragen werden.

2015/01/img_1868.jpg

Aber ich finde mit dem „Maternity Jilbab“ sieht es ordentlicher und komfortabler aus. Falls ich nochmal ein Kind bekomme, werde ich aufjedenfall darüber nachdenken mir auch einen zu besorgen.

Der „Maternity Jilbab“ ist erhältlich auf der Seite http://www.akhawat.fr oder auf http://www.bismillah-boutique.com

Entweder als 1- Teiler ohne Rock oder als Set mit Rock.

Die Burqa- Afghanistan

Bismillah

Assalamu alaikum.

Heute geht es um die islamische Bedeckung der Frau in Afghanistan.

Das Wort Burqa oder auch Burka geschrieben, ist eigentlich ein arabisiertes persisches Wort nämlich Parda oder auch Purda, was „Schleier“ bedeutet. Die Burqa ist aber auch unter der Bezeichnung Tschaderi oder Tschadar bekannt was sich vom persischen Wort Tschador ableitet, was „Zelt“ bedeutet.

Die Burqa wird vornehmlich in Afghanistan und teilen Pakistans getragen. Sie besteht aus einem großen Tuch in dem oben eine Kappe für den Kopf eingenäht ist. Diese Kappe ist meist mit Stickereien verziert. Das Gesicht wird durch einen Gitterartigen Stoff bedeckt, durch den man durchschauen kann.

2015/01/img_1834.jpg

2015/01/img_1864.jpg

Die Burqa ist entweder hinten Bodenlang und vorne nur halblang, sodass der Teil, der das Gesicht bedeckt bei Bedarf nach hinten geschlagen werden kann. Oder die Burqa ist vorne wie hinten Bodenlang. Sie ist ein reines Übergewand, welches nur in der Öffentlichkeit getragen wird. Darunter wird die normale Alltagskleidung getragen.

2015/01/img_1831.jpg

2015/01/img_1830.jpg

Vor der Machtübernahme der Taliban, wurde die Burqa nur in den Städten getragen. Unter der Regierung der Taliban wurde die Burqa zur Pflicht in der Stadt wie auch auf dem Land. Seit 2001 ist die Burqa in der Öffentlichkeit nicht mehr verpflichtend, wird ab trotzdem noch aus religiösen Gründen oder aus Angst vor Übergriffen getragen.

Überwiegend sieht man die Burqa in einem hellen Blau. Ursprünglich war die blaue Burqa teuer und wurde deshalb nur von wohlhabenderen Städterinnen getragen. Unter den Taliban wurde die blaue Burqa zur einzigen Möglichkeit, den sozialen Status durch die Kleidung auszudrücken. Die weniger wohlhabenden Frauen imitierten diesen Trend, wodurch später die blaue Farbe dominierte. In Kabul ist blau die dominanteste Farbe. In Mazar i Sharif ist es Weiß und in Karachi Grün und Braun.

2015/01/img_1833.jpg

2015/01/img_1832.jpg

2015/01/img_1835.jpg

2015/01/img_1836.jpg

2015/01/img_1837.jpg

Für mich hat die afghanische Burqa immer etwas faszinierendes gehabt und ich würde gerne mal eine anprobieren um zu sehen wie man sich fühlt. Ich habe in Deutschland noch nie jemanden mit afghanischer Burqa gesehen.

Aber ich habe eine Seite gefunden auf der man Burqas kaufen kann. Vielleicht hat ja jemand Interesse. 🙂

http://www.niqab.net/alle-produkte/

Hier kann man eine authentische afghanische Burqa kaufen für 90€. 😬

Wie gesagt ich finde sie irgendwie schön und faszinierend aber selbst tragen würde ich sie wohl nicht.

2015/01/img_1863.jpg