Exkurs: Verschleierung in Europa

bismillah

Assalamu alaikum.

Wegen der aktuellen Debatte über ein sogenanntes „Burka Verbot“ in Deutschland, möchte ich gerne auf ein paar interessante Aspekte eingehen.

Wie heut zu Tage oft behauptet wird, hat die Vollverschleierung des Körpers und auch teilweise des Gesichts keine Grundlage in der christlich- europäischen Geschichte. Ist das wirklich so?

Der Islam hat sehr wohl schon früh Einfluss auf Europa genommen, da zum Beispiel ein islamisches Kalifat in Europa existierte. Nämlich in Andalusien.

Von 756-929 existierte das Emirat von Córdoba und danach von 929-1031 das Kalifat von Córdoba. In dieser Zeit war Andalusien der Schnittpunkt zwischen dem christlichen Europa und dem Orient durch die Nähe zu Marokko. Was wenige wissen ist, dass die Kleidung christlicher Frauen dadurch beeinflusst wurde.

In der andalusischen Region Vejer de la Frontera z. B trugen bis zum Jahre 1939(!) christliche Frauen die komplette Vollverschleierung. Noch heute steht in der Stadt ein Denkmal, dass an diese Art der Kleidung erinnert.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/ea8/79830258/files/2014/12/img_0005.jpg
La Cobijada: Denkmal für die in der Region bis 1939 übliche Vollverschleierung christlicher Frauen

Auch christliche Frauen in den Niederlanden wurden durch die islamische Art der Bekleidung beeinflusst.

Der sogenannte „Huik“ stammt eigentlich aus Marokko und wird dort „Haik“ genannt.
Im 14. Jahrhundert kam der Huik aus dem andalusischen Marokko in die Niederlande und nach Belgien. Adelige Europäerinnen trugen diesen Bodenlangen Mantel, der die komplette Alltagskleidung bedeckte und damit auch die Körperform bedeckte.
jilbabella.files.wordpress.com/2014/12/img_1109.jpg“>/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/ea8/79830258/files/2014/12/img_1109.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/ea8/79830258/files/2014/12/img_1108.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/ea8/79830258/files/2014/12/img_1107.jpg

Diese Art der Kleidung war bis zum Jahre 1930(!) in Gebrauch.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/ea8/79830258/files/2014/12/img_1115.jpg

Zum Vergleich hier einige Bilder von dem marokkanischen Haik, woran man leicht erkennen kann, dass diese Kleidung 1:1 von den christlichen Europäerinnen übernommen wurde.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/ea8/79830258/files/2014/12/img_1112-1.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/ea8/79830258/files/2014/12/img_1113-1.jpg

Sehr bemerkenswert, wenn man einmal darüber nachdenkt, dass es nicht nur eine Vollverschleierung in Europa gab, sondern auch dass diese noch garnicht so lange zurück liegt.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/ea8/79830258/files/2014/12/img_1114.jpg
Der Kaiser von Österreich mit seiner Frau auf einem Trauerzug Anfang 1900.

Belgien war das erste europäische Land dass 2010 das „Verschleierungsverbot“ einführte und damit das tragen eines Niqab unter Strafe stellt. Nur nochmal zur Erinnerung, der Huik wurde auch in Belgien getragen bis 1900.
In den Niederlanden wird ebenfalls über ein ähnliches Gesetzt nachgedacht. In Frankreich ist es seit 2011 in Kraft getreten. In Deutschland wird aktuell darüber debattiert.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/ea8/79830258/files/2014/12/img_1118.jpg

Advertisements

Veröffentlicht von

jilbabella

Deutsche Muslima- Ehefrau- Mutter- Jilbabi- Bloggerin

2 Gedanken zu „Exkurs: Verschleierung in Europa“

  1. as salamu alaikum,
    barak allahu fikii für diese wichtigen und interessanten Informationen! diese infos kann man insha Allah sehr gut zu dawa-zwecken bei ‚christlichen ‚ Familienangehörigen nutzen ….möge Allah swt dich reichlich belohnen.amin.

    beste grüßewa salamu alaikum

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s